Rezept Senfsabayon

Luft zum Löffeln: Dieser zarte Schaum muss ordentlich aufgeschlagen werden. Der himmlische Geschmack ist die Krönung der Fondue-Tafel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Raclette & Fondue
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 120 kcal

Zutaten

200 ml
trockener Weißwein
2-3 TL Dijon-Senf

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten schälen und klein würfeln. Die Pfefferkörner in einem Mörser zerdrücken. Beides mit dem Wein aufkochen und 5 Min. etwas einkochen lassen. Weinsud durch ein Sieb gießen, 100 ml Flüssigkeit auffangen und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Ein Wasserbad vorbereiten. Dazu ca. 5 cm hoch Wasser in einen hohen Topf gießen und aufkochen lassen. Die Eigelbe in eine zum Topf passende Rührschüssel aus Glas oder Metall geben und mit einem Schneebesen oder dem Handrührgerät leicht aufschlagen. Weinsud hinzufügen und weiter aufschlagen, bis die Masse schaumig wird.

  3. 3.

    Die Schüssel auf den Topf stellen, dabei darf der Boden das Wasser nicht berühren. Eigelbmasse über dem heißen Wasserbad ca. 10 Min. aufschlagen, bis die Masse dickschaumig und cremig ist.

  4. 4.

    Den Senf unterrühren und die Sauce mit Salz abschmecken. Sofort warm servieren oder auf einem kalten Wasserbad weiterschlagen, bis die Sabayon abgekühlt ist.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Sie mögen es pur und authentisch? Probieren Sie das original Zabaione Rezept aus dem GU Kochbuch "Italienische Klassiker"

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login