Homepage Rezepte Teegeräuchertes Huhn

Zutaten

3 EL Sesamöl
2 EL Szechuan-Pfefferkörner
3 EL Sake (japan. Reiswein)
50 g brauner Zucker
2 EL Reis
50 g Schwarztee-Blätter
2 EL Mayonnaise
gusseiserner Wok mit Rosteinsatz und Deckel
1 m Alufolie

Rezept Teegeräuchertes Huhn

Rezeptinfos

30 bis 60 min
340 kcal
schwer

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Hähnchenbrustfilets in acht kleine Filets schneiden, kalt abspülen, trocken tupfen, in einen Gefrierbeutel füllen. Sesamöl, Szechuan-Pfefferkörner, Sake und 1 EL Salz verrühren. Marinade über das Fleisch träufeln. Gefrierbeutel verschließen, Marinade von außen mit den Fingern in das Fleisch einarbeiten. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Das Fleisch 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und dem Gefrierbeutel nehmen. Einen Wok mit Alufolie auskleiden, dabei an den Seiten einen breiten (ca. 10 cm) Rand stehen lassen. Auf dem Wokboden Zucker, Reis und Schwarztee verrühren. Rosteinsatz einhängen, Deckel schließen, Wok bei größter Hitze und bei geschlossener Küchentür und geöffnetem Fenster in 10 Min. heiß werden lassen.
  3. Fleisch gut trocken tupfen und auf den Rost legen, Wokdeckel fest andrücken, überstehende Alufolie an den Seiten hochklappen, damit möglichst wenig Räucherdampf entweicht.
  4. Das Fleisch nach 5 Min. mit einer Gabel wenden, nochmals den Deckel fest andrücken und die Alufolie an den Seiten hochklappen. Wok nach weiteren 5 Min. vom Herd nehmen und 10 Min. bei geschlossenem Deckel stehen lassen.
  5. Inzwischen Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Schnittlauch und Ingwer mit Zitronensaft und Mayonnaise zu einem pikanten Dressing verrühren. Das Fleisch auf vier Tellern servieren und mit einem Klecks Ingwer-Zitronen-Mayonnaise garniert servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login