Rezept Wokgemüse mit Nussreis

Leckeres Abendessen: Für die Kinder den Reis ganz pur kochen und die Erdnüsse extra dazustellen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Basic Cooking for Familiy
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 400 kcal

Zutaten

2 EL
300 g
600 ml
Gemüsebrühe
2 EL
Öl
400 ml
1 Prise
Chilipulver
Sambal oelek zum Abschmecken und Korianderblättchen zum Bestreuen (wer mag)

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Reis Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Erdnusskerne mittelgrob hacken. Für das Gemüse Kohlrabi und Möhren schälen und zuerst in dünne Scheiben, dann in Stifte schneiden.

  2. 2.

    Für den Reis 1 EL Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Reis zugeben und unterrühren. Mit der Brühe aufgießen, aufkochen, die Hitze klein stellen, Deckel auflegen und den Reis in etwa 15 Minuten weich garen.

  3. 3.

    Nach der Hälfte der Reisgarzeit Wok erhitzen und Öl hineingießen. Das Gemüse darin bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren 5-6 Minuten braten, bis es bissfest ist. Kokosmilch angießen, aufkochen. Gemüse mit Zitrussaft, Salz, gemahlenem Koriander und Chilipulver abschmecken.

  4. 4.

    Die übrige Butter zerlassen, Erdnüsse darin unter Rühren kurz anbraten. Unter den Reis mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Gemüse servieren.

  1. 5.

    Wer möchte, schärft das Wokgemüse noch mit Sambal oelek und streut die Korianderblättchen auf. Oder aber beides extra mit auf den Tisch stellen, damit jeder für seine Portion selbst entscheiden kann.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Gesalzene Erdnüsse?

Hallo ! Also, wenn man schon den Wok aktiviert, dann könnte man doch gleich die Erdnüsse selber rösten! Das geht nur ein paar Minuten: ohne Fett - im heißen Wok (oder jeder anderen Pfanne) immer schön rühren, und wenn sie anfangen Farbe zu kriegen, rausnehmen. Dann kann man selber nach Geschmack (und mit gutem Material!) salzen/würzen. Das schmeckt definitiv besser als die Ültje-Variante.

Ok, für rohe Erdnüsse muss man halt einen Asia-Shop aufsuchen - aber wer einen Wok betreibt, tut das sowieso ab und an...

Für die Kokosmilch-Sauce empfiehlt sich noch ein TL Thai-Currypyste, auch im Asia-Shop

mali
Der Nussreis......

... hat es mit besonders angetan- wirklich leckere Beilage zu dem Wokgemüse... diesen Reis ( auch mit Abwandlungen mit z. B. Cashewnüssen) wird es bei mir in Zukunft sicher öfters geben.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login