Homepage Rezepte Zitronen-Salbei-Hähnchen

Zutaten

1 EL Mehl
3 EL Olivenöl
2 TL Honig
2 EL Vermouth (z.B. Martini dry)
2 EL Butter

Rezept Zitronen-Salbei-Hähnchen

Hähnchen trifft auf Salbei und Zitronen: Hier kommen Urlaubsträume auf den Tisch und verkürzen uns die Wartezeit bis zum nächsten Italienurlaub.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
290 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 130° vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Fleisch in Mehl wenden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum 5 Min. anbraten. Den Grillrost mit Backpapier auslegen, das Fleisch darauflegen und im heißen Backofen (Mitte) 15 Min. garen. Herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen.
  2. Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß waschen und trocken reiben, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Salbei waschen und trocken tupfen, große Blätter in Streifen schneiden, kleine ganz lassen.
  3. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin andünsten. Knoblauch, Salbei und Honig hinzufügen und mitdünsten. Mit Vermouth ablöschen und etwas einkochen lassen. Dann Butter, Zitronenschale und 4 EL Zitronensaft hinzufügen. Kurz in der Pfanne schwenken. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Die Hähnchenbrustfilets schräg in dünne Scheiben schneiden und leicht überlappend auf vier Tellern auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce darüberträufeln und alles servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Ein schnell gemachter Genuss!

Das ist ein tolles Rezept, welches ohne großen Aufwand zubereitet ist. Ich habe den Wermut durch Hühnerbrühe ausgetauscht und weniger Honig genommen. Wichtig ist, dass der Salbei in der Sauce bleibt, man kann ruhig viel davon nehmen. Wir hatten dazu Salzkartoffeln und einen grünen Salat, aber Bandnudeln passen genau so gut dazu.
Login