Basilikum richtig putzen und verarbeiten

Insalata Caprese ohne Basilikum? Undenkbar! Aber nicht nur dort ist (frisches!) Basilikum unbedingt vonnöten und sorgt für mediterranes Aroma in der Küche.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Appetitanregend wird Basilikum als Wirkung nachgesagt, magenstärkend und auch krampflösend (siehe auch Warenkunde Basilikum). Aber vor allem ist Basilikum eines: sehr aromatisch und vielseitig einsetzbar. Aber erst mal geht's ans Vorbereiten:

  • Basilikum abbrausen
  • Basilikum-Blätter von Hand abzupfen
  • Blätter am besten mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden oder - zum Beispiel für Basilikum-Pesto - im elektrischen Alleszerkleinerer hacken

Und nun geht's an die Zubereitung. Neben Caprese mit Pistazien-Basilikum-Pesto und einer klassischen Basilikum-Cremesuppe zeigt sich Basilikum auch mal von einer ganz anderen Seite.

 

Außergewöhnliches mit Basilikum:

Noch viel mehr Basilikum-Rezepte, ungewöhnliche und klassische, entdecken Sie hier.

Basilikum richtig putzen und verarbeiten
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login