Homepage Rezepte Basilikumpralinen

Zutaten

100 g Sahne
150 g temperierte Vollmilchkuvertüre
Spritzbeutel
Spritzbeutel aus Butterbrotpapier
Pralinengabel
Butterbrotpapier

Rezept Basilikumpralinen

Ein Hauch von Italien weht über diese Pralinen, denn der leichte würzig-feine Kräutergeschmack erinnert an herrlich duftendes Basilikum.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

Für 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 30 Stück

Zubereitung

  1. Sahne und Basilikum in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Sahne 1 Min. kochen lassen, den Topf von der Platte ziehen und den Basilikum 10 Min. ziehen lassen. Inzwischen die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Basilikumsahne nochmal erhitzen, durch ein feines Sieb auf die Schokolade gießen und sofort rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die Ganache 2 Std. ruhen lassen.
  2. Die weiche Butter mit dem Pürierstab unter die Ganache rühren. Ganache in einen Spritzbeutel füllen und damit die Hohlkugeln befüllen, dabei einen 2 mm hohen Rand lassen. Die temperierte Kuvertüre bereitstellen. Etwas Kuvertüre in den Spritzbeutel aus Butterbrotpapier geben und die Kugeln mit je 1 Tupfer verschließen. Kugeln in die übrige Kuvertüre tauchen, bis sie rundherum bedeckt ist. Pralinen mit der Pralinengabel auf Butterbrotpapier ablegen und mit getrocknetem Basilikum dekorieren.

Wie du Pralinen selbermachen kannst, zeigen wir dir in unserem Special >>

Tipp: Selbstgemachte Pralinen kannst du mit essbarem Gold oder Mustern von sogenannten Transferfolien verzieren. Hübsche 3D Effekte, wie Wellen oder Herzchen bekommen sie durch Strukturfolien.

Du bekommst alles bequem auf amazon.de (Anzeige)

Strukturfolien >> http://amzn.to/2j8TdHt
Transferfolien >> http://amzn.to/2Atx5f2
Blattgold Flocken, z.b von Goldgourmet >> http://amzn.to/2jaCEek

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Aussergewöhnlich...

Basilikumpralinen? Wahnsinn, die schmecken einfach genial! Ich hätte mich eigentlich nicht an das Rezept getraut weil Basilikumpralinen sind ja schon sehr extravagant aber ich bin begeistert von dem Rezept!

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login