Homepage Rezepte Warenkunde Sucuk (Türkische Wurst)
Lebensmittel-Warenkunde

Sucuk (Türkische Wurst)

Herkunft

Sucuk

Die Sucuk ist eine Spezialität aus dem Balkan und der Türkei. Mittlerweile ist sie in vielen arabischen Ländern sowie einigen Staaten Zentralasiens beliebt und verbreitet. Insbesondere in der türkischen Küche kommt die Sucuk-Wurst regelmäßig auf den Tisch.

Charakteristika und Geschmack

Ähnlich wie der türkische Rinderschinken Pastirma handelt es sich auch bei der Sucuk um eine würzige, luftgetrocknete (manchmal auch geräucherte) Wurst. In den meisten Fällen besteht sie aus Rind- und Lammfleisch, seltener auch aus Kalb. Das Schlachten und die weitere Verarbeitung des Fleisches wird gemäß Halal-Vorschriften durchgeführt. Traditionell wird Sucuk mit Salz, Pfeffer, Piment, Knoblauch, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer gewürzt. 

Durchschnittliche Nährwerte je 100g

Kalorien340 kcal / 1.424 kJ
Eiweiß17,0 g
Kohlenhydrate2,0 g
  - davon Zucker0 g
Fett29,0 g

Einkauf

Die gewürzte Rohwurst gibt es vor allem in türkischen Supermärkten und Metzgereien einzeln, als Ringwurst oder im Doppelpack zu kaufen. 

 

Verwendung

Sucuk gehört zu einem türkischen Frühstück einfach dazu: In Scheiben geschnitten wird die fette Wurst zusammen mit Eiern in einer heißen Pfanne gebraten oder mit Menemen serviert. Auch als Füllung für Böreks und Fladenbrot eignet sich die würzige Sucuk besonders gut. 

Probiere doch mal Sucuklu Yumurta, das türkische Frühstück mit Sucuk-Scheiben und Ei. Für Metzger-Profis haben wir hier außerdem ein Grundrezept zum Selbermachen von Sucuk-Wurst.

Mehr aus unserem Küchenlexikon