Homepage Rezepte Aprikosenknödel

Zutaten

FÜR DIE KNÖDEL:

1 Eigelb
1 - 2 EL Vanillezucker
50 g Mehl

FÜR DIE BRÖSEL:

60 g Butter
1 EL Zucker (nach Belieben)

AUSSERDEM:

Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Aprikosenknödel

Das ist Knödel-Küche zum Verlieben: Aprikosen in einem Quarkteig versteckt, mit Bröseln ummantelt und Puderzucker bestäubt. Unwiderstehlich!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
355 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 6 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Stück

FÜR DIE KNÖDEL:

FÜR DIE BRÖSEL:

AUSSERDEM:

Zubereitung

  1. Für die Knödel den Quark in einem mit einem Küchenpapier ausgelegten Sieb mind. 1 Std. abtropfen lassen. Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
  2. Quark, Butter, Eigelb, Vanillezucker, Zitronenschale, 1 Prise Meersalz und Grieß gut verrühren, dann das Mehl nur kurz untermengen (klebt der Teig noch sehr, esslöffelweise etwas Mehl dazugeben). Den Teig mit bemehlten Händen auf einem bemehlten Brett zur Rolle formen und in 6 gleich große Stücke schneiden. Die Teigstücke zu fingerdicken Scheiben formen. Je 1 Aprikosenhälfte in die Mitte setzen und sorgfältig mit dem Teig umschließen, anschließend rund formen.
  3. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen. Die Knödel vorsichtig hineingleiten lassen, die Temperatur reduzieren. Die Knödel bei geringer Hitze in 12 - 14 Min. sanft gar ziehen lassen (das Wasser darf keinesfalls sprudelnd kochen!). Dabei von Zeit zu Zeit umrühren, damit die Knödel nicht am Boden ansetzen.
  4. Inzwischen für die Brösel die Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Die Haselnüsse, die Semmelbrösel und nach Belieben den Zucker dazugeben und alles bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren goldbraun rösten.
  5. Die Marillenknödel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in den heißen Bröseln wenden. Mit reichlich Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)