Homepage Rezepte Auberginen-Tahin-Paste

Zutaten

2 EL Olivenöl
2 Scheiben Weißbrot vom Vortag (ca. 50 g)
4 Stängel Minze
½ EL Schwarzkümmel (türkischer Laden)
Öl für das Blech

Rezept Auberginen-Tahin-Paste

Auberginen werden in diesem Rezept zu einem köstlichen orientalischen Brotaufstrich verwandelt, der durch Minzfrische richtig raffiniert schmeckt.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
130 kcal
mittel

Für 6 Portionen (ca. 380 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Portionen (ca. 380 g)

Zubereitung

  1. Den Backofen (außer bei Umluft) auf 200° vorheizen. Ein Backblech einölen. Die Auberginen längs halbieren. Die Schnittflächen mit 1 EL Olivenöl bestreichen und die Auberginen mit der Hautseite nach oben auf das Blech legen (Bild 1). Im heißen Backofen (unten, Umluft 180°)
 in 30–35 Min. weich backen.
  2. Die Auberginen herausnehmen, etwas abkühlen lassen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen (Bild 2). Mit dem Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Knoblauch schälen und grob hacken. Das Weißbrot klein würfeln. Beides mit übrigem Öl und Tahin dazugeben und alles mit dem Pürierstab glatt pürieren (Bild 3).
  3. Die Minze abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und (bis auf ein paar) grob hacken. Die Chili­schote putzen, entkernen, waschen und fein würfeln. Beides unterheben und den Aufstrich salzen und pfeffern. Zum Servieren mit Kümmel und übriger Minze garnieren. Zu der Paste schmeckt frisches Fladenbrot.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login