Rezept Fajita Gewürzmischung

Mexikanische Gewürzmischung für Fajitas, selbstgemacht ohne Zusatzstoffe und Bindemittel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2 EL
getrocknete Tomaten, gewürfelt
1 TL
getrocknete Chilis -ohne Kerne- rot oder Jalapeno grün
1 EL
Meersalz
1 EL
brauner Zucker
1 TL
Paprikapulver -edelsüß-
1 TL
Korianderkörner
1 EL
Basilikum getrocknet und gerieben
2 St.
Champignons oder Steinpilze in Scheiben, getrocknet.

Zubereitung

  1. 1.

    Alles zusammen in einen Mixer geben und gut mahlen, bis die Gewürzmischung fein ist. Siehe Abb. oben.
    Es empfiehlt sich die Pilze vorher etwas klein zu schneiden. Wenn keine gewürfelten getrockneten Tomaten zur Hand, dann andere nehmen und diese auch klein schneiden und dann mixen.

  2. 2.

    Die Mischung reicht für 2 x Fajita zu Braten und/oder marinieren.
    Sie kann für Hähnchenfleisch, Rindfleisch und Schweinefleisch genommen werden.
    Bei dieser Mischung ist kein Knoblauch- oder Zwiebelsalz und Bindemittel enthalten wie in den Fertigmischungen. Deshalb sollte man beim Braten des Fleisches frischen Knoblauch, und 1 EL Tomatenmark verdünnt mit etwas Gemüsebrühe und dem Saft einer Limette. (Zitrone geht) dazugeben und unterrühren.
    Haltbar 12 Wochen, dunkel und in einem Schraubglas aufbewahren.
    Mengen zur Verwendung 1- 1/1½ EL für 400 gr, Fleisch. (Nach Geschmack, herantasten und zum Schluß noch einmal vor dem Servieren eine Prise darüber geben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Wie bekommt man die Mischung so fein?
Fajita Gewürzmischung  

Ich habe alles in eine Moulinette gegeben. So fein pulverisiert bekam ich die Mischung nicht. Die getrockneten Tomaten sind ja jetzt auch nicht so trocken, dass man die Faser pulverisiert bekommt? - Egal, eine super Mischung. 

auchwas
Das stimmt, diese Tomaten

die sind nicht ganz einfach zu mahlen und fein zu bekommen, man kann Tricksen in dem man sie vorher mit Salz etwas mörsert, auch die Kümmelsorten sind sehr zäh, die kann man vorher leicht anrösten und dann mahlen und lange mahlen, dann wird es schon und man kann nochmal  Tricksen die gröberen Gewürze raus und für's Foto nur die Feinen. Wichtig ist halt, dass  für das  Verwenden  keine groben Stücke im Gericht sind und vorschmecken und fein ist halt einfacher für die Dosierung. Ich habe auch schon für Fajitas die Mischung grob gelassen und angebraten mit Brühe aufgefüllt und dann püriert, das geht auch, doch dieses Gewürz ist auch für andere Fleischgerichte sehr gut und es lohnt die Mischung zur Hand zu haben, und soooo fein muss sie nicht sein.

 

@Aphrodite die ist super geworden, ich freue mich sehr,  dass Dir die Mischung zusagt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login