Homepage Rezepte Fladenbrotknödel mit orientalischem Sauerkraut

Zutaten

300 g türkisches Fladenbrot
500 g Sauerkraut
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch
50 g Butter
100 g Halloumi
2 EL Mehl
1 1/2 TL gemahlener Koriander
50 g Rosinen
1 TL Kurkuma
3-4 EL brauner Zucker

Rezept Fladenbrotknödel mit orientalischem Sauerkraut

Rezeptinfos

30 bis 60 min
680 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Das Fladenbrot in dünne Scheiben schneiden und im Ofen (Mitte) 10 Min. backen, bis es leicht gebräunt ist. Sauerkraut mit Brühe und passierten Tomaten aufkochen und im geschlossenen Topf leise kochen lassen.
  2. Das Fladenbrot fein würfeln und in einer Schüssel in Milch einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zwiebeln in Butter anschwitzen, bis sie glasig sind. Knoblauch hinzufügen, kurz mitdünsten und von der Kochstelle nehmen.
  3. Petersilie waschen und trockenschütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Den Halloumi fein würfeln und mit Eiern, Mehl, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Koriander, Petersilie und etwas Pfeffer zum Fladenbrot geben und kräftig verkneten.
  4. Die Rosinen, Kurkuma, Kreuzkümmel, 1 TL Koriander und braunen Zucker zum Sauerkraut geben und weiterköcheln lassen.
  5. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen. Aus der Brotmasse 12 Knödel formen und diese in zwei Etappen in dem siedenden Wasser in ca. 10 Min. gar ziehen lassen. Die fertigen Knödel im Ofen abgedeckt warm halten und vor dem Servieren nochmals für 1 Min. in das heiße Knödelwasser geben.
  6. Das orientalische Sauerkraut nach Geschmack noch mit etwas Zucker abschmecken und mit den Fladenbrotknödeln servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Ungewöhnliches Sauerkraut

Das Sauerkraut schmeckt ungewöhnlich, aber sehr lecker. Als ich es genossen habe, hab ich die Petersilie die ich als Deko verwendet habe, mit verspeist. Das war sehr lecker, deshalb werde ich das nächste Mal, wenn ich dieses Gericht zubereite vor dem Servieren noch etwas grob gehackte Petersilie oder Korinadergrün darüber streuen. Die Fladenbrotknödel waren auch lecker. Allerdings haben sie nicht so nach Orient geschmeckt, wie ich das erwartet hätte. Ich werde beim nächsten Mal etwas Sesamkörner und Schwarzkümmel zusätzlich verwenden und den Halloumi vorher in der Pfanne anbraten oder grillen.

Mehr orientalischer Geschmack

@Jeanne

Ich hab mir überlegt, daß es vielleicht auch an meinem Fladenbrot liegen könnte, daß der orientalische Geschmack nicht so ganz durchgekommen ist. Das Faldenbrot war nur spärlich mit Sesamsamen und Schwarzkümmel bestreut. Das was fehlt, könne ich auch noch zusätzlich an die Knödel geben. Soja als Granular kenne ich leider nicht. Auf jeden Fall hat mir das Gericht so gut geschmeckt, daß ich es bestimmt irgendwann wieder kochen werde. Ich könnte mir vorstellen, die Knödel noch etwas kleiner zu machen und auf einen Klecks von dem Sauerkraut als Vorspeise zu servieren. Die Farbe des Sauerkrauts ist wirklich ein Hingucker.

Mit Maronen-Gnocchi.

Da ich Maronen-Gnocchi noch übrig hatte, habe ich diese zum Kraut gegeben. Ich hätte sie allerdings anbraten und die Petersilie kurz frittieren sollen. Der Farbe wegen habe ich mit Tomatenmark etwas nachgeholfen. Der Geschmack ist ausgefallen. Hätte nicht gedacht, dass Sauerkraut dazu passt und wollte einmal etwas neues ausprobieren. 

Anzeige
Anzeige
Login