Rezept Gebratener Blumenkohl

Man nehme einen Blumenkohl und ein paar Zutaten aus dem Asia-Laden - und schon hat mein ein neues Geschmackserlebnis! Unbedingt ausprobieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Basic Cooking 2
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 265 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Blumenkohl in einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen. Röschen ins kochende Wasser geben, 3-4 Minuten garen. Dann in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

  2. 2.

    Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, längs vierteln und dann in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Chilischoten waschen und längs halbieren, Stiele und Kerne entfernen. Schotenhälften in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.

  3. 3.

    Im Wok oder in einer großen tiefen Pfanne das Öl erhitzen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chilis darin unter ständigem Rühren 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Erdnüsse dazugeben und 1 Minute mitrösten. Dann Blumenkohlröschen untermischen und weitere 2 Minuten braten. Reiswein und die Sojasauce angießen, alles noch etwa 1 Minute in der Sauce schmoren lassen.

  4. 4.

    Die Minzeblätter waschen, trockentupfen und fein schneiden, aufstreuen. Mit grob gemahlenem Pfeffer würzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

naja

Schade, hat mich nicht überzeugt. War zwar ganz gut, aber kein besonderes Geschmackserlebnis, das man "unbedingt ausprobieren" muss. Ich hatte keine Erdnüsse und habe Cashew-Kerne genommen. Die hatten keine Knack-Effekt - vielleicht war das der Fehler.

superlecker

Ich musste zwar etwas improvisieren, weil ich nicht alle Zutaten hatte, aber das Ergebnis war traumhaft. Wir konnten gar nicht satt werden. Ich nahm Zwiebel statt Frühlingzwiebeln und Weißwein statt Reiswein, hatte keine Minze und nur dunkle Soyasoße. Es war so lecker. Vielen Dank für dieses Rezept. Mit den Erdnüssen mhhh- einfach der Hit.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login