Rezept Joghurt-Hähnchenkeulen aus dem Ofen

Harissa, die scharfe Gewürzpaste aus Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch und Salz verleiht orientalisches Aroma.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleischgerichte zart & saftig
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Den Knoblauch schälen und durchpressen. Die Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben, Saft auspressen. Alles mit dem Joghurt glatt verrühren. Mit Salz und Harissa würzen. Die Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen, die Haut abziehen und die Keulen zum Joghurt geben. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren.

  2. 2.

    Am nächsten Tag die Aubergine waschen, putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln, Tomaten waschen. Den Backofen auf 180° vorheizen.

  3. 3.

    Die Hähnchenkeulen aus der Marinade nehmen, Joghurt abstreifen und die Keulen salzen und pfeffern (Marinade aufheben). Das Öl in einem Bräter erhitzen, Zwiebeln und Aubergine darin bei mittlerer Hitze 5 Min. braten, dann zur Seite schieben.

  4. 4.

    Die Keulen im Bräter rundherum goldbraun braten. Mit Brühe ablöschen, die Tomaten untermischen. Abgedeckt im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 40 Min. schmoren.

  1. 5.

    Die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen hacken. Beides mit der Hälfte der Joghurtmarinade unter Gemüse und Bratenfond rühren. Salzen und pfeffern.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Einfach und mit ein bisschen Vorbereitung schnell gemacht.

Habe normale Hähnchenschenkel genommen. Die Marinade wie beschrieben gemacht und über das Fleisch gegeben. Über acht in den Kühlschrank gestellt und am nächsten Tag mit dem Gemüse zusammen einer großen feuerfesten Form bei 160° im Backofen 1 Std schmoren lassen. Es war sehr gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login