Rezept Hähnchenkeulen aus dem Ofen

Dieses Gericht ist leicht zuzubereiten und schmeckt einfach unglaublich lecker. Die Zubereitungszeit ist minimal, die Backzeit dauert ein wenig länger.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 515 kcal

Zutaten

4 EL
1 EL
1 EL
edelsüßess Paprikapulver
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Öl mit Honig, Paprikapulver, Salz und Cayennepfeffer verrühren. Hähnchenkeulen abbrausen, trocken tupfen und am Gelenk mit einem Messer durchtrennen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Knoblauch schälen und hacken. Kartoffeln waschen und mit Schale vierteln. Zitronen heiß waschen, abtrocknen und in Spalten schneiden.

  3. 3.

    Hähnchenkeulen mit dem Würzöl einpinseln, mit Knoblauch, Zitronen und Kartoffeln auf dem Blech verteilen. Alles mit übrigem Würzöl beträufeln, salzen, pfeffern und im Ofen (Mitte) ca. 40 Min. backen. Saure Sahne verrühren und dazu servieren. Nach Belieben mit Petersilie bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Geschmacklich echt gut, aber nur, wenn man EINIGES anders macht...

Zunächst mal möchte ich wissen, wer es schafft, Hähnchen im Backofen in 40 Minuten gar zu bekommen. Nach 40 Minuten ist das Hähnchen innen nahezu roh, auch wenn es komplett aufgetaut war. Ihr solltet 90 Minuten ansetzen. D.h. ihr richtet das Hähnchen so auf dem Backblech an, wie es später benötigt wird und streicht es mit etwas Olivenöl ein. Dann bei 220 Grad Umluft ungefähr 50 Minuten vorgaren. Danach erst den ganzen Rest wie Kartoffeln, Würzöl etc. dazu und dann funktioniert es. Und für eine 4 bis 5 köpfige Familie sollte man von den Mengen her gut das doppelte voranschlagen, sonst wird ja keiner satt.

 

Viel Spaß beim Nachkochen...!

JulietteG
Ich kann...
Hähnchenkeulen aus dem Ofen  

OERNI darin zustimmen, dass das Garen des Hähnchens in 40 Minuten eine sehr sportliche Angabe ist! Das Fleisch muss vom Knochen fallen.... Auf 90 Minuten habe ich es allerdings schlussendlich nur gebracht, weil ich statt eines Backblechs einen Topf benutzte, der eine entsprechend längere Aufwärmphase hat! Die Kartoffeln gab ich trotz dessen von Anfang an mit in der Topf! 

Vor allem würzte ich die Kartoffeln und das Hähnchen gleichmäßig mit Salz, damit auch wirklich genug Würze an das Gericht kommt. Im Ausgleich verwendete ich weniger Salz in der Marinade. Insbesondere für die Kartoffeln empfand ich dies als praktischer, da das Öl schließlich am Ende eher ungleichmäßig verteilt wird!

Insgesamt jedoch ein leckeres Gericht, dass sich insbesondere beinahe von alleine zubereitet! Gerne wieder.... Dieser zarte Knoblauchduft, der langsam durch die Wohnung zog und auf ein leckeres Essen hindeutete, hat mir viel Freude bereitet! :) Das heißt, ab ins Wiederholungstäterkochbuch! :)

P.S.: Die Fleischmenge empfinde ich persönlich für 4 Personen nicht zu knapp bemessen, allerdings sollte die Kartoffelmenge tatsächlich erhöht werden, um sicherzustellen, dass alle am Tisch satt werden!

Kochmamsell
Hhmm, war das lecker ...
Hähnchenkeulen aus dem Ofen  

... und das Fleisch so schön saftig. Habe die Keulen auch gesalzen und gepfeffert die Kartoffeln allerdings habe ich nicht gesalzen, muss ich das nächste Mal machen. Die Keulen haben 70 Minuten gebraucht. Ich habe das Rezept für 2 Personen berechnet und gekocht, die Portion hat gereicht, da es ja noch Salat dazu gab. Besonders lecker fand ich den Sauerrahm, hat perfekt zum etwas scharfen Sößchen gepasst. Wird es auf jeden Fall wieder geben, ist ja ein bequemes Kochen, wenn die Kartoffeln ungeschält mit aufs Blech dürfen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login