Rezept Kaninchen mit Nudeln in Orangensauce

Für Feste und Gäste! Das Kaninchen wird über Nacht in eine Marinade aus frisch gepresstem Orangensaft, Orangenschale und Rosmarinzweiglein gelegt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

2
Kaninchenläufe mit Knochen (ca. 500 g)
400 ml
frisch gepresster Orangensaft

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kaninchenläufe kalt abspülen, eventuelle Knochensplitter dabei entfernen. Das Fleisch in eine Vorratsbox legen, mit dem Orangensaft übergießen. Die Orangenschale zufügen. Den Knoblauch schälen, vierteln und mit dem Rosmarin zwischen die Läufe legen. Die Box verschließen und das Fleisch über Nacht im Kühlschrank marinieren.

  2. 2.

    Am nächsten Tag die Schalotten schälen und halbieren. Die Kaninchenläufe aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. In einer Pfanne das Öl gut erhitzen und die Läufe rundum hellbraun anbraten, mit Salz und Pfeffer bestreuen, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Die Schalotten im Bratfett unter Rühren andünsten.

  3. 3.

    Die Läufe zurück in die Pfanne legen. Die Marinade mit allen Zutaten über das Fleisch gießen und aufkochen. Die Kaninchenläufe zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Min. garen.

  4. 4.

    Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln unter die Sauce mischen und das Gericht zugedeckt in 15-20 Min. fertig garen. Das Kaninchen auf vorgewärmten Tellern anrichten und vor dem Servieren mit frischem Rosmarin garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login