Homepage Rezepte Omelett mit schnellem Tomatenchutney

Rezept Omelett mit schnellem Tomatenchutney

So ein fluffiges Omelett richtet sich nach der kulinarischen Laune des Augenblicks – und wenn der Sinn nach einem belebenden Kick steht, kommt es scharf-würzig daher.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
325 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 2 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2 PERSONEN

Zubereitung

  1. Für das Tomatenchutney die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Limette halbieren und auspressen.
  2. In einem kleinen Topf das Öl erhitzen. Senfsamen und gemahlenen Koriander darin anrösten, bis die Senfsamen anfangen zu springen. Die Tomaten zusammen mit dem Zucker und 1 EL Limettensaft dazugeben, alles salzen und bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 5 Min. schmoren. Das Chutney mit Limettensaft, Zucker und Salz abschmecken.
  3. Für die Omeletts die Zwiebel schälen und in feine Halbringe schneiden. Die Chilischote oder Peperoni waschen und längs halbieren, von Stielansatz, Samen und Scheidewänden befreien und das Fruchtfleisch in dünne Streifchen schneiden. Das Koriandergrün kalt abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen grob hacken.
  4. In einer Schüssel die Eier verquirlen und salzen. In einer großen Pfanne mit Deckel 1/2 TL Butterschmalz, Ghee oder Öl erhitzen und die Hälfte der Eiermasse hineingeben. Die Hälfte von Zwiebel, Chili und Koriandergrün darüberstreuen, den Deckel auflegen und das Omelett bei schwacher Hitze in 4-5 Min. stocken lassen. Das fertige Omelett auf einen Teller gleiten lassen und mit den übrigen Zutaten das zweite backen. Die Omeletts mit dem Chutney servieren.

Das Chutney passt sich flexibel Ihrer Zeitplanung an, denn es schmeckt kalt genau so gut wie warm. Sie können es auch bestens im Voraus zuBereiten, denn es hält sich 2–3 Tage im Kühlschrank.

>> Die 27 beliebtesten Omelett-Rezepte

Rezept bewerten:
(0)