Homepage Rezepte Pad Thai mit Reisnudeln

Zutaten

6 Stängel chinesischer Schnittlauch
200 g Reisnudeln
2 Eier
Chilipulver
5 EL Öl
200 g fester Tofu
3 EL Sojasauce
1/2 TL Ingwerpulver
2 Stängel Koriandergrün
brauner Zucker

Rezept Pad Thai mit Reisnudeln

Bei Thailand denkt man zuerst immer an Curries. Aber es gibt auch traditionelle Nudelgerichte wie Pad Thai mit Reisnudeln, Omelettestreifen, Tofu und viel Grün.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
890 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 2 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen:

Zubereitung

  1. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Sprossen waschen und abtropfen lassen. 2 Limetten auspressen. Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Die Eier mit je 1 Prise Salz und Chilipulver verquirlen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Eimasse hineingeben, 2-3 Min. stocken lassen, wenden und in 2 Min. fertig braten. Herausnehmen, aufrollen und in feine Streifen schneiden. Den Tofu würfeln und in 2 EL Öl braun braten. Mit 2 EL Sojasauce, 1 TL Limettensaft, Ingwerpulver und Salz würzen.
  3. Die Erdnüsse hacken. Den Koriander waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen. Chilis waschen, putzen, entkernen, mit dem Knoblauch fein hacken und im restlichen Öl 1 Min. braten. Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, Tofu, Nudeln, Omelettestreifen und Sprossen unter Rühren 3-4 Min. mitbraten. Mit Sojasauce, Limettensaft, Salz und Zucker würzen. Mit Koriander bestreut servieren. Die restliche Limette vierteln. Limette, Erdnüsse und braunen Zucker in Schälchen zum Pad Thai reichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(20)