Homepage Rezepte Vegetarisches Pad Thai

Zutaten

Rezept Vegetarisches Pad Thai

Der asiatische Klassiker ganz vegetarisch. Nichtvegetarier fügen einfach etwas gegrilltes Hähnchenfleisch oder gebratene Kalmarstreifen hinzu.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
801 kcal
leicht

Für 2 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Portionen

Zubereitung

  1. Die Nudeln in einen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser streuen und nach Packungsanleitung garen. Auf ein Sieb gießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Die Cashewkerne fein hacken. Die Limetten auspressen. Die Sprossen auf einem Sieb kalt abspülen. Den Koriander waschen, trocken schütteln und abzupfen. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen, entkernen und in Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Den Tofu würfeln. Den Ingwer schälen, in einer Knoblauchpresse ausdrücken und den Saft beiseitestellen.
  3. In einer Schüssel die Eier mit 1 EL Sojasauce verquirlen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Eimasse hineingeben und bei mittlerer Hitze in ca. 2 Min. stocken lassen, wenden und noch 1-2 Min. braten. Herausnehmen, aufrollen und in Streifen schneiden, die ebenso breit sind wie die Reisnudeln.
  4. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Tofu darin in ca. 2 Min. rundherum anbraten. Frühlingszwiebeln, Chiliringe, Knoblauch und Sprossen dazugeben und ca. 1 Min. braten. Die Nudeln mit den Eierstreifen in die Pfanne geben und ca. 3 Min. bei mittlerer Hitze braten. Mit 2 EL Sojasauce, Ingwersaft, Limettensaft und Salz würzen. Korianderblätter und Cashewnüsse darüberstreuen, auf zwei Tellern anrichten und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login