Rezept Rosmarinhähnchen

Die Rosmarinbutter unter die Haut schieben erfordert Fingerfertigkeit. Doch nur zu, es klappt! Und das Hähnchen schmeckt wundervoll.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Italienische Klassiker
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 610 kcal

Zutaten

2 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Das Hähnchen waschen und abtrocknen, innen und außen kräftig salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Rosmarin waschen, die Nadeln von den Zweigen streifen und fein hacken. Knoblauch schälen und dazupressen. Beides mit der Butter verkneten.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Haut über der Hähnchenbrust ablösen (die Haut darf nicht reißen!), dabei vorsichtig mit den Fingern immer weiter vordringen. Die Rosmarinbutter unter der Haut auf der Brust verteilen. Das Hähnchen mit der Brust nach oben auf den Bratrost setzen und im Backofen (unten, Umluft 180°) 60-70 Min. braten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
Rosmarinbutter
Rosmarinhähnchen  

- die habe ich als erstes gemacht.

Rinquinquin
ein superbes Essen
Rosmarinhähnchen  

für den Frolleinleichnamstag. Die Kartoffeln habe ich eine Stunde mitgebraten, das Hähnchen habe ich 1.30 min im Ofen gelassen. In der Form sieht es nicht so gut aus, aber dann .....

Rinquinquin
auf dem Teller ...
Rosmarinhähnchen  

sah es schon besser aus. Ich habe zum Schluss noch Weintrauben mitgeschmort.

nika
Leider ohne Foto

aber, es war sooo gut. Allerdings habe ich für uns zwei nur eine Doppelhähnchenbrust mit Haut und Knochen zubereitet. Eigentlich müsste ich die doppelte Punktzahl geben, denn mein GöGa ist nicht so der Fan von Hähnchenfleisch, aber er stimmte mir voll zu: volle Punktzahl. Das nächste Mal probiere ich Hähnchenschenkel. Aber, die vorgewarnte Schwierigkeit, die Butter unter die Haut zu schieben habe ich umgangen, indem ich die Butter mit einem Teelöffel unter die Haut geschoben habe und dann von außen ein wenig gedrückt habe. Hat wunderbar geklappt.

Einfach lecker

Ich bin total begeistert von diesem Rezept. Habe allerdings mehr Rosmarien genommen und es sehr fein gehackt.

Zum Schluß noch 5 Minuten denGrill angeschaltet.

Innen zart, außen knusprig, ein Gedicht!

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login