Rezept Zitronenhähnchen

Darüber freut man sich besonders im Sommer - leichtes Hähnchenfleisch mit zitronemfrischen Aroma

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 570 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Das Hähnchen unter dem kalten Wasserstrahl innen und außen gut waschen, trockentupfen. 1 Zitrone waschen und in Scheiben schneiden, die anderen beiden auspressen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: Umluft 180 Grad). Den Knoblauch schälen, erst in nicht allzu dünne Scheiben, dann in Stifte schneiden. Rosmarinnadeln abzupfen. Die Haut vom Huhn mit der Messerspitze mehrmals einstechen. Aber nicht ins Fleisch schneiden! Rosmarinnadeln und Knoblauchstifte in die Einstiche stecken.

  3. 3.

    Das Hähnchen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Butter schmelzen, aber nicht braun werden lassen. Mit dem Zitronensaft verrühren, das Huhn mit etwas Zitro-Butter bepinseln.

  4. 4.

    Jetzt das Hähnchen in die Fettpfanne (das ist das tiefe Blech vom Backofen) legen. Die Zitronenscheiben drauf verteilen. Alles auf die mittlere Schiene schieben und ungefähr 1 Stunde und 20 Minuten braten. Dabei immer mal wieder mit der Zitronenbutter bepinseln. Zum Schluss auch mit dem Bratensaft beträufeln. Kurz ruhen lassen, in Stücke schneiden und genießen, am besten im Freien!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

senftöpfchen
Sehr gut auch mit Bärlauch

Das Zitronenhähnchen war göttlich. Habe anstatt Rosmarin Bärlauch genommen und den Koblauch weggelassen. Ist perfekt mit der Zitrone zusammen.

Aber auch das Original ist sehr lecker
Zitronenhähnchen  

Ein super Rezept, welches sehr leicht gelingt! 200° Ober- und Unterhitze --> Außen kross, innen saftig!

Blaubeere5455
saftig

Ein wirklich saftiges Hähnchen, ich habe den Knoblauch + Rosmarin unter die Haut geschoben. Leider habe ich die Zitronenscheiben zu dick geschnitten, sie sind nicht alle auf dem Hähnchen liegen geblieben. Das machte aber nichts, es war trotzdem sehr lecker.

Rinquinquin
@ Blaubeere

Die Zitronenscheiben haben die fatale Neigung, immer herunter zu rutschen. Du könntest sie beim nächsten Mal einfach mit einem Zahnstocher festpieken.

Blaubeere5455
vielen Dank

Das werde ich auf jeden Fall beim nächsten Mal machen, vielen Dank für den Tipp :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login