Rezept Schichtlebkuchen

Line

Sie schmelzen auf der Zunge und lassen Weihnachtsträume wahr werden - die cremig-zarten Schichtlebkuchen mit ihrem nussigen Geschmack.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 36 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Last minute Plätzchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 50 kcal

Zutaten

200 g
Nougat
100 g
Spekulatius
27
Oblaten (7 cm Ø)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Nougat im Wasserbad bei mittlerer Temperatur schmelzen. Inzwischen die Spekulatius im Blitzhacker fein zerkrümeln. Die Kekskrümel mit den gehackten Nüssen unter den geschmolzenen Nougat mischen.

  2. 2.

    Mit einem Messer die Nougatmasse etwa 1/2 cm dick bis zum Rand auf die erste Oblate streichen, eine zweite Oblate daraufsetzen. Noch eine Schicht Nougat auftragen und mit einer dritten Oblate abschließen. Mit den restlichen Oblaten genauso verfahren. Die fertigen Schichtlebkuchen auf ein Brett legen, mit einem zweiten Brett beschweren und in den Kühlschrank stellen. Nach 30 Min. herausnehmen und mit einem scharfen Messer vierteln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tupfen
super lecker, super einfach

hallo zusammen,

da ich noch so viele Oblatten übrig hatte habe ich die Schichtlebkuchen heute ausprobiert.

Sie schmecken hervorragend und sind super schnell und einfach zubereitet.. sehr lecker

Tupfen
Wiederholungstäter
Schichtlebkuchen  

alle Jahre wieder :-)) und fast zur gleichen Zeit.

Eliza
Sehr fein

und erinnert an Hanuta!

 

Bei meiner Suche nach dem "ultimativen" Lebkuchenrezept bin ich über dieses Rezept gestolpert und hab es auch gleich ausprobiert. Ich hatte keine Haselnüsse, dafür aber Mandeln und Oblaten von 120 x 200 mm, Nougat und Spekulatius waren da. Die gefüllten und abgekühlten Oblaten schnitt ich dann in kleine Würfelchen.

 

Die Dose mit den Würfelchen ist im Kühlschrank und auf wundersame Weise hat sich der Inhalt in knapp zwei Tagen irgendwie erschreckend reduziert.

 

Mit Lebkuchen hat das aber eher weniger zu tun, na ja, vielleicht wegen der Oblaten. Trotzdem eine herrliche Nascherei!

SuPark
Lecker, aber ...

leider wurde mir die Masse zu trocken und zu fest, deshalb haben auch die Oblaten nicht richtig gehalten, und die Schichtlebkuchen sind beim Schneiden auseinandergefallen. Sehr schade!

Geschmack: Gut

Aussehen: Mangelhaft

Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal weniger Kekse nehmen?

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login