Rezept Schupfnudeln mit Sauerkraut

Die selbst gemachten sind nicht nur unvergleichlich besser als die aus dem Kühlregal – sie zwischen den Handflächen zu formen macht auch einfach Spaß.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Küchenschätze
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 505 kcal

Zutaten

1 EL
neutrales Pflanzenöl
800 g
100 ml
Weißwein
100 ml
Apfelsaft
100 ml
5
Wacholderbeeren
1
Lorbeerblatt
1-2 Prisen Zucker
1 EL
Speisestärke
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für das Sauerkraut den Speck ohne Schwarte fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck und Zwiebelwürfel in einem großen Topf im Öl anbraten. Sauerkraut mit Wein, Apfelsaft, Brühe und Gewürzen dazugeben und bei kleiner Hitze 45 Min. abgedeckt schmoren, dabei zwischendurch mehrmals umrühren.

  2. 2.

    Inzwischen für die Schupfnudeln die ungeschälten Kartoffeln knapp mit Wasser bedeckt in ca. 20 Min. gar kochen, etwas abkühlen lassen und pellen. Warm durch die Kartoffelpresse drücken. Eigelbe, Speisestärke, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazugeben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und würzen. Den Teig halbieren, jede Portion zu einer Rolle von ca. 2 cm Ø formen. Die Rollen in 2 cm breite Stücke schneiden. Jedes zwischen den Händen zu fingerlangen, an den Enden spitz zulaufenden Würstchen formen.

  3. 3.

    Reichlich Salzwasser aufkochen. Die Schupfnudeln hineingeben. Sobald sie aufsteigen, den Topf vom Herd nehmen und die Schupfnudeln noch 2 Min. ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

  4. 4.

    Kurz vor dem Servieren die Schupfnudeln in der Butter bei mittlerer Hitze in ca. 5 Min. goldbraun braten. Das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit den Schupfnudeln anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login