Homepage Rezepte Tiroler Nusskuchen mit Stevia

Rezept Tiroler Nusskuchen mit Stevia

Von dem leckeren Nusskuchen mit Stevia ist tatsächlich ein Stück übrig geblieben? Kein Problem: Er lässt sich ganz einfach einfrieren.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
245 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Guglhupfform von 22 cm Ø (18 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Guglhupfform von 22 cm Ø (18 Stücke)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170° vorheizen, die Form einfetten. Die Schokolade mit einer Handraspel fein reiben und beiseitestellen. Die Eier in einer Schüssel mit Zitronensaft und -schale, 1 Prise Salz, Butter und Steviosid-Extrakt mit den Quirlen des Handrührgeräts sehr (!) schaumig schlagen.
  2. Haselnüsse mit Zimt, Mehl, Backpulver und Schokolade mischen und portionsweise unter die Butter-Eier-Masse heben. Dann den Teig in die Guglhupfform füllen und den Kuchen im Ofen (Mitte) ca. 1 Std. 10 Min. backen. Wenn er fertig ist (Stäbchenprobe), den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Da Gebäck mit Stevia schnell austrocknet und sich nicht lange aufbewahren lässt, bietet es sich an, überzählige Kuchenstücke einfach einzufrieren: Dazu  den (nur noch leicht warmen) Kuchen luftdicht in einen Gefrierbeutel verpacken, ihn vollständig abkühlen lassen  und ihn ins Tiefkühlfach legen. Später taut der Kuchen einfach wieder im Beutel auf. So kann er die beim Abkühlen kondensierte Feuchtigkeit wieder aufnehmen und bleibt schön saftig. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(7)