Rezept Trentiner Desgropa

Kräuter, Wurzeln und Rinden sind die Zutaten des "Knotenlösers" nach einem alten Rezept aus dem Trentino. Ein Gläschen nach einem üppigen Essen wirkt Wunder!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 750 ml Likör (ca. 37 Gläschen à 2 cl)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Liköre & Rumtopf
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 55 kcal

Zutaten

2
frische Tannenzweigspitzen
4 EL
Chinarinde
2 EL
getrocknete Enzianwurzel
1 EL
Wacholderbeeren
1 EL
Anissamen
je 1 TL Pfeffer- und Korianderkörner
850 ml
Grappa, Doppelkorn oder Wodka (40 %)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zitrusfrüchte heiß waschen, trocken tupfen und die Schale hauchdünn (ohne die weiße Schicht darunter) abschälen, in eine weithalsige Flasche füllen. Die Kräuter und Tannenspitzen waschen, trocken schütteln und mit Chinarinde, Enzianwurzel und Lorbeerblättern zugeben.

  2. 2.

    Die Gewürze etwas zerdrücken, ebenfalls hinzufügen. Etwa 750 ml Grappa aufgießen, die Flasche fest verschließen und die Mischung gut warm und hell 3 Wochen ziehen lassen, dabei die Flasche ab und zu schütteln.

  3. 3.

    Danach den Extrakt durch eine Kaffeefiltertüte seihen. Die Rückstände mit dem restlichen Grappa nachspülen, gut ausdrücken. Das Tonikum in eine saubere Flasche füllen, nun kühl und dunkel aufbewahren. Bei Bedarf nach einigen Wochen noch einmal filtern. Ein kleines Gläschen nach einem üppigen Essen wirkt wohltuend und verdauungsfördernd, löst die »Knoten« in Magen und Darm.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

franzka
Dieser Likör ist bitter, völlig ungenießbar

Ich habe mir das Rezept nun nochmals durchgelesen und keine Fehler in meiner Zubereitung gefunden. Die Kräuter und Gewürze waren nach Rezept dosiert, die Zitronen- und Orangenschalen ohne weiße Haut zugegeben. Vielleicht liegt es am Rezept, vielleicht aber wirklich an meiner Zubereitung. Hat jemand eine Idee - ähnliche oder gegensätzliche Erfahrungen gemacht?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login