Rezept Überbackene Zucchini mit nussiger Reisfüllung

Gefüllt wird mit einer Mischung aus Zwiebeln, Tomaten, Walnüssen und Patnareis, einer Langkornreissorte aus Indien. Und geschmort wird alles in der Pfanne.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebel schälen und fein würfeln. Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken und häuten. 1 Tomate halbieren, ohne Stielansatz klein würfeln. Walnüsse grob hacken.

  2. 2.

    2 EL Öl in einem kleinen Topf mittelstark erhitzen, die Zwiebeln glasig dünsten. Die Tomatenwürfel kurz mitdünsten. Reis und Walnusskerne unterrühren. Die Brühe zugießen und den Reis bei schwacher Hitze 20 Min. garen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Piment abschmecken. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Hälfte der Kräuter unter den Reis mischen, diesen zugedeckt beiseitestellen.

  3. 3.

    Die Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansätze abschneiden, schadhafte Stellen der Schale abschaben. Die Zucchini der Länge nach halbieren und aushöhlen. Das geht am besten mit einem Kugelausstecher oder einem Teelöffel. Den Reis einfüllen.

  4. 4.

    Übrige Tomaten und das Zucchinifruchtfleisch hacken. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Tomaten und Zucchini darin 3 Min. unter Rühren dünsten, 2-3 EL Wasser zugießen. Übrige Kräuter unterrühren. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  1. 5.

    Die gefüllten Zucchini nebeneinander zwischen das Gemüse in die Pfanne setzen. Den Schafkäse zerkrümeln und auf den Zucchinihälften verteilen. Die Zucchini zugedeckt 20 Min. bei schwacher Hitze garen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login