Homepage Rezepte Überbackene Zwiebelsuppe

Zutaten

600 g Zwiebeln
2 EL Butter
1 1/4 l Fleischbrühe
3-4 Scheiben Weißbrot (wahlweise Toastbrot)
1 Schuss trockener Weißwein (nach Belieben)

Rezept Überbackene Zwiebelsuppe

Der Klassiker aus Frankreich versteckt unter seiner knusprigen Käse-Brot-Kruste eine leichte Suppe aus Zwiebeln, Knoblauch und etwas Wein.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
270 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. In einem Topf die Butter zerlassen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin hellgelb andünsten. Die Fleischbrühe dazugießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebelsuppe bei schwacher Hitze 30 Min. kochen lassen.
  3. Den Backofen auf 250° vorheizen. Das Brot in kleine Würfel schneiden. Die Suppe mit dem Wein abschmecken und in feuerfeste Suppentassen füllen. Mit Brotwürfeln bedecken und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Etwa 8 Min. im heißen Ofen (Mitte, Umluft 220°) goldbraun überbacken.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Ergänzung zur Zwiebelsuppe

Ich möcht noch ergänzen, etwas Majoran und ein Schnapsglas Kirschwasser in die Zwiebelsuppe.

Käse und Kirschwasser hat was,

aber ein ganzes Schnapsglas? Und wann, mit aufkochen lassen ? Würde mich interessieren, mag diese Suppe auch.

Ergänzung zur Zwiebelsuppe

Ja, mind. 1 Schnapsglas Kirschwasser, danach bitte nicht mehr kochen, sonst geht der schöne fruchtige Geschmack verloren!

Kirschwasser doch dann lieber ins Fondue!

Danke @wernikoch, ich mag dann doch lieber das Rezept Original und Majoran ist gut, nehme ich, und das Kirschwasser  geht ins in Fondue.

Mmmh ...

mit dem Käse überbacken, sehr lecker! Vielleicht probiere ich es nächstes mal mit etwas Majoran. Kirschwasser kommt nicht in Frage, Sohnemann soll ja auch mitessen.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login