Rezept Überbackener Fenchel

Fenchel ist ein ganz sanftes Gemüse. Mit den Tomaten und überbacken zaubern sie aus ihm ein mediterranes Gericht!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
10
Kommentare
(13)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kalorien-Sparbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
Pro Portion
Ca. 298 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Die äußeren Blätter der Fenchelknollen dünn abschälen, putzen und das Fenchelgrün beiseite legen. Die Knollen längs halbieren. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Salzwasser mit den Zitronenscheiben zum Kochen bringen und die Fenchelknollen darin 10 Min. blanchieren. Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen. Zwiebel, Knoblauch und Fenchelgrün fein hacken. Mit Petersilie, Parmesan, Semmelbrösel und Olivenöl gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Die Tomaten aus der Dose in eine feuerfeste Form geben und mit einer Gabel grob zerdrücken. Die abgetropften Fenchelknollen mit den Schnittflächen nach unten auf die Tomaten legen und mit der Kräuter-Parmesan-Paste bestreichen. Offen im vorgeheizten Backofen (Mitte, Umluft 180°) 25-30 Min. backen, bis die Kruste knusprig ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(13)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sehr lecker!
Überbackener Fenchel  

Einfach und sehr lecker. Hat sogar meiner Freundin geschmeckt, die sonst Fenchel nicht mag. Die Kräuterkruste macht es ganz würzig. Ein Essen, das man Ruckzuck fertig hat und noch dazu äußerst bekömmlich ist.

Abrafaxe
Sogar für den nicht Fenchelliebhaber

die garzeiten hauen hin (dachte 10 min garen und 30 min gratinieren sei zu lang), statt parmesan hatte ich kleingekrümelten feta und statt semmelbrösel hatte ich gehackte mandeln. dazu gabs reis

Belledejour
Sehr lecker
Überbackener Fenchel  

... paßte sogar zum Grillwürstchen. :-)

Tolle Kruste!

Sehr leckeres Rezept für Fenchel! Ich habe zwei große Knollen verwendet, und in die Tomaten noch eine kleine Zucchini geschnibbelt.

Aus Unüberlegtheit habe ich den Knoblauch zu dem Tomaten und Zucchini gegeben, war trotzdem lecker.

Anstatt Parmesan habe ich Mozzarella verwendet, nächstes mal werde ich nur noch mehr von der Kruste herstellen! Die war unglaublich lecker!

Wenn man den Fenchel mit den Schnittflächen nach oben ind die Form legt, kann man die Kruste besser auftragen.

Dazu gabs einen Beutel Reis, das Rezept reichte so für zwei Personen.

sukap
auf jeden fall wieder.
Überbackener Fenchel  

das könnte sogar fenchel-nicht-essern schmecken. diesmal mit in dem fenchel-zitronenwasser zubereitetem bulgur.

Aphrodite
Nüsse vs. Brösel.
Überbackener Fenchel  

Nüsse haben viel mehr Geschmack als Semmelbrösel. Nüsse sind kleine Energiepakete mit Mineralien und so guten Sachen drin. Pekan-Nüsse habe ich heute frisch bekommen. Also weg mit diesen Semmelbröseln!

Papaya verträgt sich gut mit Tomate. Das musste ich doch ausprobieren. Alle Zutaten nach einander im Wok angebraten und anschließend in eine Auflaufform geschichtet. Fenchel braucht etwas länger, deshalb noch etwas Wasser angegossen und mit Agavendicksaft gesüßt. Köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Dann alles für max. 10 min. unter den Grill. 

 

Die Kräuterkruste hatte ich dann aus Pekan-Nüssen, Petersilie und ein paar Minzblättchen gehackt. Zitronensaft und etwas Öl dazu. Die letzten 5 min. über den Fenchel gestreut, sonst verbrennen die Kräuter bei der Hitze. 

 

Diesen Fenchel muss ich wieder machen. Das Gemüse bleibt schön knackig und kann auch noch kalt gegenossen werden. Den Käse zum Überbacken habe ich glatt vergessen.

sparrow
Wird nachgeholt

Fenchel habe ich gekauft, hatte heute keine Zeit. Spätestens am Donnerstag werde ich das Dienstagskochen nachholen.

Aphrodite
Kalt genossen mit "pan do mar"

Zuerst dachte ich ja, dass "Brot des Meeres" nur eine nette Umschreibung und Gattungsbegriff für kleine Sardellen ist. Doch damit sind anscheindend alle Fische gemeint, die im Meer leben und als Lebensmittel in Konserven auf unseren Tellern landen. Und so finde ich mich in Galizien an der Küste wieder. Es geht um nachhaltige Fischerei, die ich doch gerne unterstütze. Sardellen in Olivenöl sind um einiges milder als die in Salz eingelegten. Und schmecken hervorragend zum kalten Tomaten-Ragout und zum Fenchel. Hätte nicht gedacht, dass Fenchel so abwechselungsreich sein kann. Das Non-plus-ultra war bisher ein gut gekochtes Ratatouille. 

MJ
Gut als Beilage!

Mir hat aber noch etwas gefehlt. Kartoffeln könnte ich mir gut vorstellen, um bei einem vegetarischen Gericht zu bleiben. Ansonsten wären Hähnchenbrustfilets bestimmt auch sehr lecker dazu. Probiere ich das nächste Mal aus.

Naja...

.... irgendwas hat gefehlt. Nachdem ich dann meinen leckeren gemischten Salat mit vielen frischen Kräutern drunter gemischt hatte, wars aber lecker. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login