Homepage Magazin Videos Paprika richtig putzen und verarbeiten

Paprika richtig putzen und verarbeiten

Ob rot, gelb oder grün spielt keine Rolle. Jede Paprika wird auf dieselbe Weise verarbeitet. Wir zeigen dir, wie es geht.

Sie sind rot, gelb, grün, orangefarben, spitz, kugelig oder auch länglich – Paprika bzw. Paprikaschoten (mehr dazu in unserer Warenkunde Paprika) sind vielfältig einsetzbar. Ob als Grillgemüse, in Eintöpfen, frisch geröstete aus dem Backofen oder als Wokgemüse – dieses knackige Gemüse geht immer! Hier erfährst du, was du beim Häuten und Schneiden beachten solltest.

Paprika richtig putzen und schneiden

Zunächst Paprikaschoten unter kaltem Wasser kurz abbrausen und abtrocknen. Anschließend beide Enden der Paprika mit einem Messer entfernen, seitlich die Paprikawand einschneiden und rund um das Kerngehäuse entfernen.

Jetzt kannst du die Paprika je nach Wunsch und Rezept entsprechend klein schneiden, z. B. der Länge nach halbieren und quer mit einem scharfen Messer gleichmäßig in Scheiben schneiden oder würfeln.

Paprika häuten - so geht's

Für manche Rezepte benötigt man geschälte bzw. gehäutete Paprika, wie z. B. für Paprikagulasch, Antipasti oder Paprikacreme. Die gute Nachricht? Es gibt sogar 3 verschiedene Möglichkeiten, deine Paprika von ihrer Schale zu entfernen:

1) Paprika häuten im Ofen

Einfach Schoten vierteln, entkernen und mit Öl bepinseln. Anschließend auf einem Backblech verteilen und bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten im oberen Drittel rösten, bis die Haut dunkel geworden ist. Schoten herausnehmen und mit einem feuchten Tuch kurz abkühlen lassen. Jetzt kannst du die Schale ganz einfach abziehen. 

Tipp: Besitzt dein Ofen eine Grillfunktion, kannst du auch diese verwenden.

2) Paprika häuten mit kochendem Wasser

Diese Methode bietet sich besonders für Rezepte an, bei denen Paprika für Suppen oder Saucen weiterverarbeitet wird. Die abgewaschene, entkernte und geviertelte Paprika einfach in einem Topf mit siedendem Wasser übergießen, ein paar Minuten ziehen lassen und mit Eiswasser abschrecken. Anschließend die Haut mit einem Messer abziehen.

3) Paprika häuten mit dem Sparschäler

Wenn du noch die rohe Paprika verwenden willst, ist diese Methode mit dem Sparschäler die richtige Wahl. Beachte, dass diese Methode mit frischen und noch festen Schoten am besten geht. Einfach die abgebrauste Paprika im Ganzen oder halbiert mit dem Sparschäler häuten.

Hier findest du ein paar inspirierende Gerichte mit Paprika:

  • Paprika-Aprikosen-Hummus
  • Paprikastern im Lauchbet
  • Paprikacreme
  • Paprikapizza
  • Paprikavinaigrette
  • Minipaprika mit Käsecreme
  • Gefüllte Paprika mit Schafskäse vom Grill
  • Paprika-Kokos-Suppe
  • Spitzpaprika aus dem Ofen - türkische Art
  • Spitzpaprika mit Rinderhackfleisch
  • noch mehr Paprika-Rezepte
Paprika schneiden