Homepage Rezepte Rote Paprika-Kokos-Suppe

Rezept Rote Paprika-Kokos-Suppe

Der Klassiker mit asiatischen Gewürzen und Kokosmilch. Die fruchtige Paprikasuppe ist ganz leicht zuzubereiten und schmeckt einfach köstlich.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
215 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten mit dem Sparschäler dünn schälen, vierteln, entkernen, abspülen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, weiße Teile in breitere, grüne in schmale Ringe schneiden. Die Chilis längs halbieren, entkernen, waschen und würfeln. Den Galgant putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Limettenblätter seitlich mehrfach einschneiden.
  2. Das Zwiebelweiß und die Zwiebeln im Rapsöl glasig andünsten. Chili, Knoblauch und Paprikastücke unter Rühren 3 Min. mitdünsten, mit 2 TL Paprikapulver bestreuen und gut mischen. Die Brühe dazugießen. Galgant und die Limettenblätter dazugeben. Alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Paprikastücke weich sind.
  3. Limettenblätter und Galgant entfernen, die Suppe fein pürieren. Drei Viertel der Kokosmilch einrühren und miterhitzen. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und in vier Schalen anrichten. Mit der restlichen Kokosmilch garnieren, mit übrigem Paprikapulver bestäuben. Zwiebelgrün darüberstreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Login