Rezept Ricotta

Wenn man Ricotta selbst macht, dann ist er schön frisch und man kann die gewünschte Konistenz und den Geschmack selber bestimmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
15
Kommentare
(9)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
400 bis 450 Gramm
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

2 Liter
frische Vollmilch
sehr feines Salz (wer mag)
Thermometer (Skala bis über 80 Grad)

Zubereitung

  1. 1.

    Ein großes Sieb in eine Schüssel hängen und mit einem doppelt gelegten und feinmaschigen Baumwolltuch oder Geschirrtuch auslegen.

  2. 2.

    Die Milch und die Buttermilch in einen mindestens 4 Liter fassenden Topf mit dickem Boden geben. Herdplatte auf voller Leistung einschalten. Mit einem Silikon- oder Kunststoffkochlöffel dauernd umrühren und mit diesem immer wieder über die gesamte Fläche des Bodens streichen, damit nichts anhaftet. Sobald die Mischung anfängt zu dampfen nicht mehr weiter rühren.

  3. 3.

    Mit dem Thermometer die Temperatur kontrollieren. Bei etwa 80 bis 85 Grad beginnt sich der Käse von der Molke abzusetzen. Der Käse bildet dabei wolkenartige Flocken und die Molke ist als leicht grau und transparent zu erkennen.

  4. 4.

    Wenn dieser Punkt erreicht ist, den Inhalt des Topfes in das vorbereitete mit Tuch ausgelegte Sieb gießen und 5 Minuten abtropfen lassen. Gummihandschuhe anziehen (der Käse ist noch heiß). Dann die Ecken des Tuchs zusammen nehmen und vorsichtig leicht zusammen drehen, aber nicht zu sehr. Möchte man einen cremigen und saftigen Ricotta, das Tuch nur sehr wenig zusammen drehen, damit viel Flüssigkeit im Käse bleibt. Falls ein eher bröckeliger Käse gewünscht wird (siehe Bild), etwas mehr Flüssigkeit heraus pressen. Festeren Ricotta kann man später auch mit etwas Milch verrühren, dann wird er cremiger.

  1. 5.

    Ricotta nochmals mindestens 15 Minuten im Sieb belassen, damit er noch etwas abtropfen und abkühlen kann.
    Bei Bedarf den Ricotta mit einer kleinen Prise sehr feinem Salz (eventuell im Mörser fein zerreiben) würzen. Wenn der Risotta später als Zutat in einem Gericht verarbeitet wird, kann man darauf verzichten, ihn zu salzen und statt dessen eben das ganze Gericht entsprechend abschmecken.

  2. 6.

    Ein cremiger Ricotta eignet sich sehr gut als Brotaufstrich. Man kann ihn mit etwas Crema di Balsamico beträufeln oder mit getrockneten Tomaten belegen.

  3. 7.

    Ricotta in eine luftdicht verschließbare Schüssel geben, er hält sich im Kühlschrank etwas mehr als eine Woche.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(9)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

sparrow
das ist eine gute Idee

danke Karlchen für das Rezept. Das werde ich bald ausprobieren. Denkst Du, dass man auch Joghurt nehmen kann, dann könnte ich es lakotsefrei probieren. Es gibt keine laktosefreie Buttermilch und keinen laktosefreien Ricotta.

karlchen
@Sparrow

Mit Joghurt habe ich es noch nicht probiert. Keine Ahnung, ob das auch funktionieren würde. Interessieren würde es mich schon. Wenn Du möchtest, dann probiere ich es mal aus.

karlchen
Geht auch lactosefrei
Ricotta  

Heute habe ich probiert, ob die Sache auch lactosefrei funktioniert. Dazu habe ich einen Liter lactosefreie, fettarme Frischmilch (1,8 Prozent Fett) und 400 Gramm lactosefreien fettarmen Joghurt (1,8 Prozent Fett) verwendet. Bei der Zubereitung bin ich wie im Rezept beschrieben vorgegangen und das Ergebnis waren 175 Gramm lactosefreier Ricotta. Weil lactosefreie Milchprodukte ein wenig süßlich schmecken, sollte man bei dieser Version unbedingt ein wenig Salz zugeben.

sparrow
Du bist super!

Danke Karlchen, dass Du das ausprobiert hast. Da muss ich Morgen doch gleich mal Milch und Joghurt kaufen, dass es am Sonntag Ricotta gibt. Ich freu mich schon richtig darauf.

Aphrodite
Sahne-Ricotta fast so schön wie Eis.
Ricotta  

Ich hatte noch TK-Erdbeeren, etwas Sahne, ein paar Mandelstifte, Milch und Joghurt im Haus. Dann ist Ricotta-Creme kein Problem. Milch und Joghurt erwärmen. Wenn das Eiweiß ausflockt, ist die richtige Temperatur erreicht, Molke abgießen und fertig war der fluffige Ricottakäse. Mit viel Fruchtpüree ein Gedicht. Beim Dessert schmeckt man den frischen Ricotta und mit diesem Rezept "extra-frisch".

auchwas
Ricotta, endlich selbstgemacht

@karlchen

Danke, für dieses wunderbare Rezept. Ich habe diesen göttlichen Ricotta gemacht und werde daraus ein herzhaftes Abendessen zubereiten. Ach und ja, das ist jetzt in meiner Liste  -SELBSTGEMACHTES- und immer wieder gerne.

auchwas
Ricotta nach 1 Tag im Kühlschrank
Ricotta  

zur herzhaften Verwendung mit Kräutern und Kapern und Tomaten.

MadameLecker
Ich habe mal eine Frage:

Ich habe noch nie mit Ricotta gearbeitet, weil mich diese kleinen "Klümpchen" so stören. Kann man die verrühren? Auf dem letzten Bild sieht das nämlich so aus, als hätte die Ricottamasse keine Klümpchen mehr ...

karlchen
Ricotta ohne Klümpchen

@MadameLecker: Damit der Ricotta frei von Klümpchen ist, kann man ihn durch ein Haarsieb streichen, oder einfach pürieren und dabei vielleicht ein Tröpfchen Milch oder Sahne zugeben.

karlchen
Geht auch fettarm

Gerade habe ich probiert, ob man auch einen fettarmen Ricotta machen kann. Das klappt problemlos, aus einem Liter entrahmter Milch (0,1 Prozent Fett) und einem viertel Liter Buttermilch (1 Prozent Fett) wurden 140 Gramm Ricotta. Ich habe den Fettgehalt vom fertigen Ricotta mal ausgerechnet, es sind 2,5 Prozent. Der Ricotta den man kaufen kann hat miestens zwischen 15 und 18 Prozent Fett absolut.

BlackCoffee
@karlchen

Bin ziemlich neu hier. Finde die fettarme Variante super will sie morgen gleich mal ausprobieren. Habe 2008 25 kg abgenommen und liebe kochen und vor allem essen. Deswegen sparen wo sparen geht. Danke für das Rezept.
Liebe Grüße

BlackCoffee
Ricotta geglückt

Hab den fettarmen Ricotta ohne Salz gemacht. Schmeckt nicht sehr säuerlich, vielleicht kann ich den Ricotta als Mascarponeersatz für Tiramisu nehmen. Werde in den nächsten Tagen einen Versuch starten. Bin schon ewig auf der Suche nach einem Mascarponeersatz.
Liebe Grüße BlackCoffee

Abrafaxe
wowieeee

auch ich hab mich jetzt rangewagt. lecker! allerdings ganz schön teuer, gekaufter is wohl billiger....aber ich weiß ja, selber gemacht und so...ich fand die konsistenz im vergleich zu gekauftem vieeeeel besser

 

senftöpfchen
Mein 1. Ricotta selbst gemacht

machte zwar etwas Arbeit und viel Spülgeschirr, jedoch das Ergebnis ist es wert und schmeckt wunderbar. Bei mir wollte sich erst nicht die Masse teilen und es gab keine Flocken, dann habe ich,  Dank dem Tipp von Aphrodite, mit etwas Zitronensaft nachgeholfen, ganz schnell war alles so wie es sein sollte. Den Ricotta habe ich abgeschöpft und im Sieb etwas gedreht, damit die Molke besser abläuft. Bin sehr zufrieden.

Aphrodite
Nochmals danke für das Rezept.
Ricotta  

Liebes Karlchen,  nun habe ich Dein Rezept auf einen 3/4 Liter Milch heruntergerechnet und noch 225 ml Sahne dazu gegeben. In einem hohen Milchtopf schäumte das Milchgemisch kurz auf. Da kann man die Milch ca. 2 Minuten kurz köcheln lassen. Der Siedpunkt bei Milch liegt ja weit unter 100 Grad. Deine Temperaturangabe müsste ich also auch ohne Thermometer getroffen haben. Nur trennen tat sich da nichts. Also die Masse im Topf auf der ausgeschalteten Herdplatte ca. 1 Stunde stehen lassen. So ist es ideal. Die Molke ist dann noch nicht ganz klar. Aber das Käselab entwickelt sich. Der Käse bekommt dann eine wunderbar cremige Konsistenz. Die Masse durch das Sieb/ Küchentuch laufen lassen und ca. 1 Stunde abhängen lassen. Das reicht schon. 

Haya Molcho serviert zu Labneh (Labane) Oliven, Knoblauch, Lorbeerblätter und Öl. Ich habe gerösteten Sesam, gutes Olivenöl, Oliven und etwas Minze in meinen Ricotta gerührt.

Extraklasse selbstgemacht und ein feiner Geschmack.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login