Icon GU-Rezept

Brathähnchen mit Zitronenfüllung

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 4 (17) - 20 Kommentare
letzter Kommentar von trudine am 19.10.13
Kategorien: Aus dem Backofen, Für Zwei, Hauptspeise, Klassiker, Ohne Alkohol
Die Zitrone wird in die Bauchhöhle gesteckt. So kann sich das Aroma beim Braten auf das ganze Hähnchen ausbreiten.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Brathähnchen mit Zitronenfüllung
Brathähnchen mit Zitronenfüllung
Brathähnchen mit Zitronenfüllung
Brathähnchen mit Zitronenfüllung
Anzahl Portionen: Für 2-3 Personen
Zubereitungszeit: 70 Minuten
Dauer: 70 Minuten
1 Brathähnchen (etwa 1,4 kg), Salz, Pfeffer aus der Mühle, 3 EL Olivenöl, 1 große unbehandelte Zitrone, 2-3 frische Thymianzweige (oder 1 Zweig frischer Rosmarin)
Schritt 1
Das Hähnchen mit kaltem Wasser abspülen, mit einem Küchentuch abtrocknen. Erstmal nur innen salzen und pfeffern. Den Backofen auf 225 Grad (auch den Umluftherd schon jetzt: 200 Grad) vorheizen. Eine Auflaufform mit 1 EL Öl auspinseln.
Schritt 2
Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Mit einer Gabel von oben bis unten und rundum mehrmals einstechen (damit später der Saft rauskommen kann und das Hähnchen von innen frisch und würzig macht). Die Zitrone in die Bauchhöhle des Hähnchens stopfen, die Kräuterzweige mit reinlegen und die Beine über Kreuz legen und zusammenbinden. Hähnchen jetzt auch außen salzen und pfeffern, mit dem übrigen Olivenöl rundrum einreiben.
Schritt 3
Das gefüllte Hähnchen in Seitenlage in die Form legen, in den Backofen schieben und auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten braten. Dann auf die andere Seite drehen, nochmal 20 Minuten braten. Sobald sich Bratfett in der Form sammelt, immer mal wieder mit einem Löffel abschöpfen und über das Hähnchen gießen. Zum Schluß auch noch auf den Rücken drehen (Brust nach oben), 25 Minuten weiterbraten und weiterbegießen. Jetzt mit einem Spießchen in den Schenkel stechen – wenn noch rötlicher Saft ausläuft, unbedingt weiterbraten. Ist der Saft klar, raus damit und heiß auf den Tisch!
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 16.02.2009 - melden?
ein Traum

diese Gericht ist eine Wucht.. fruchtig, saftig.. traumhaft zart.. und dieser Duft.. ohne Worte!!!!

Gepostet am 16.02.2009 - melden?
Prädikat - sehr empfehlenswert

die einfachste Art ein außergewöhnlich zartes und fruchtiges Brathähnchen auf den Tisch zu zaubern!

Gepostet am 16.02.2009 - melden?
Super

Kann mich den Kommentaren von Tupfen und Gela nur anschließen.

Gepostet am 16.02.2009 - melden?
Schmeckt herrlich frisch und saftig

Darauf muß man erst mal kommen, ein Hähnchen mit einer ganzen Zitrone zu füllen. Es schmeckt danach nicht etwa extrem nach Zitrone, sondern sehr frisch und saftig. Wir wollten es saftig haben und die Haut sollte trotzdem kross sein, darum haben wir es in den letzen 25 Minuten (nach dem letzen Drehen auf dem Blech) nicht mehr begossen.

Gepostet am 16.02.2009 - melden?
Nachtrag
plus

Hab da ja auch noch ein tolles Foto geschossen.

Gepostet am 28.01.2011 - melden?
Ganz toll ...

und einfach zu machen. Habe das Huhn zum Schluss noch mal auf den Bauch gelegt, damit das überschüssige Bratfett vom Übergießen raus konnte. Super leckeres Gericht.

Gepostet am 14.02.2011 - melden?
Echt easy :-)
plus

Ich habe sonst das Hähnchen mit Zitronensaft eingerieben, aber so geht es ja noch viel einfacher. Und das man das Hähnchen zunächst in Seitenlage  in den Backofen gibt, war für mich auch neu. Ein Bild vom fertigem Hähnchen gibt es leider nicht, denn das zarte Fleisch sprang einem förmlich in den Mund :-)

Gepostet am 20.02.2011 - melden?
Huhn in Seitenlage.

Das muss ich nun jetzt auch ausprobieren. Beim Metzger habe ich ein Fleischhähnchen entdeckt, das durfte länger leben und war richtig teuer. Denn selbst, was nach EU-Norm "bäuerliche Auslauf-Haltung" heißt, hat wenig mit Bauernhof sondern auch noch mit kommerzieller Haltung zu tun. Aber die Tiere bekommen Grünfutter und sind noch einigermaßen gesund. Mal sehen, ob daraus auch so ein Prachtexemplar wie bei Mariannchen wird.

Gepostet am 21.02.2011 - melden?
Huhn in Seitenlage

Gute Erfahrungen habe ich mit franz. Huhn gemacht, bzw. Maishähnchen. Aphrodite , Du hast Recht -  diese Hähnchen kann man auch oft auf sogen. Bauermärkten erstehen - lohnt sich wirklich - Dieses Rezept habe ich vor einiger Zeit mit Pomeranzen aus dem Cilento gemacht. Der Geschmack war so "zitronig" , in Abwandlung hatte ich noch wenige ganz dünn geschnittene Knoblauchscheibchen und 2-3 frische Lorbeerblätter unter die Haut geschoben. Dieses Gericht mache ich immer, wenn wir aus Italien kommen .... ich träume schon jetzt davon. Ein Traum...

Gepostet am 01.04.2011 - melden?
Weniger fettig

Das  Rezept ist klasse! Allerdings wird es weniger fettig, wenn man das Huhn auf ein Rost legt und unten drunter ein Backbleck mit Backpapier legt. Wichtig ist, dass Wasser auf das Backblech geschuettet wird (0,5 cm), damit das Fett nicht anfaengt zu qualmen.

Gepostet am 12.03.2012 - melden?
Bratkartoffeln plus

Seit langem gab es den Klassiker von Kollegin Sabine Saelzer heute Abend mal wieder, und diesmal habe ich nach der 1. Wende in die 2. Seitenlage noch halbierte Kartoffeln samt Schale dazugeworfen, ganz herrlich. 15 Minuten auf jeder Seite und 20 auf dem Ruecken haben uebrigens gereicht.

Gepostet am 14.10.2012 - melden?
sehr einfach, sehr lecker

gestern nachgekocht! sensationell. und einfach. und lecker!

Gepostet am 24.02.2013 - melden?
Eingebettet in Gemüse

Nach etwa der Hälfte der Zeit habe Fenchel und Tomaten dazu gelegt.Der Fenchel war noch "al dente", ihm würde ich beim nächsten Mal etwas mehr Zeit geben. Das Fleisch war zart, saftig und schmeckte nach Sommer :)

Gepostet am 28.08.2013 - melden?
Bitter?

So viel Zitrone? Bin noch etwas skeptisch, aber ich werde es ausprobieren :)

Gepostet am 28.08.2013 - melden?
Da wird nichts bitter

Die Zitrone durchzieht das Hähnchen aufs Feinste. Die Säure harmoniert sehr mit dem Fleisch. Ich mache oft Würfel aus der Zitrone, fülle damit das Tier und belege Schenkel und Brust mit Scheiben. 

Gepostet am 28.08.2013 - melden?
Sehr zitronig
plus

Unser halber Bauerngockel war köstlich, und dazu gabs hauseigenen Tomatensalat. Das war einfach und genug.

Gepostet am 01.09.2013 - melden?
Einfach spitze ...
plus

... war das Essen, zart und wohlchmeckend das Fleisch, und das bei so wenig Arbeit. Wird es wieder geben, dann mit Bratkartoffeln wie bei Sebastian.

Gepostet am 02.09.2013 - melden?
Das kann nicht bitter werden,,,

@Anne123,unbedingt probieren,,,


wie @Rinquinquin, schon schreibt, die feine Säure und das zarte Fleisch vertragen sich sehr gut.

bei meinem Amalfi- Bauern-Huhn, kommen sogar 2 Zitronen rein. Unter die Haut/ Brust, damit sie schön saftig bleibt, kommt zusätzlich noch reichlich feine frische Kräuterbutter. Ähnlich mache ich auch Zitronenhuhn auf dem Blech, und mein Toskanisches Zitronen-Kaninchen. .Kaninchen schmeckt am nächsten Tag noch besser, da es dann erst richtig das köstlich Aroma aufsaugt.

Gepostet am 11.10.2013 - melden?
Einfach nur lecker

war der Kommentar meiner Mitesser. Zu fünft haben wir uns über eine große Maispoularde hergemacht und ich hatte ein Risotto mit Champignons dazu gemacht. Wir haben so richtig geschmaust, lecker. Das Rezept ist geich zu meinen Favoriten gekommen.

Gepostet am 19.10.2013 - melden?
Endlich hab ich dieses Rezept auch ausprobiert

Es ist wirklich sehr lecker! Ich habe keinen Thymian zum Hähnchen gegeben, sondern habe es statt dessen mit selbstgemachtem Ras el Hanout gewürzt und den Couscous aus diesem Rezept dazu serviert. Ausserdem habe ich auch noch Kartoffelspalten zum Hähnchen gegeben.   Meine Gäste waren begeistert.

Rezept Steckbrief

Brathähnchen mit Zitronenfüllung

Zutaten
  • 1 Brathähnchen (etwa 1,4 kg)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 große unbehandelte Zitrone
  • 2-3 frische Thymianzweige (oder 1 Zweig frischer Rosmarin)
Anzahl Portionen
Für 2-3 Personen
Dauer
60 bis 90 min
Zubereitungszeit
60 bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Kalorien
370 kcal pro Portion
Art der Zubereitung
Aus dem Backofen
Menüfolge
Hauptspeise
Verschiedenes
Klassiker, Ohne Alkohol, Für Zwei
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Buchtipp
Dieses Rezept ist aus "Basic cooking".
15,00 €
Buch info
Anzeige
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Rezepte des Tages
Zu den Rezepten des Tages
Was koche ich heute? 
Hier gibt's unsere Rezepte des Tages im praktischen Monatsüberblick.
Erdbeeren satt!
Zu den Erdbeer-Rezepten
Von Erdbeeren bekommen wir einfach nicht genug. Mit unseren Erdbeer-Rezepten kommt trotzdem keine Langeweile auf.
Wir lieben Spargel!
Zu den Spargel-Rezepten
Der Spargel ist da! Für genügend Abwechslung beim Spargelessen haben wir die tollsten Rezepte und praktische Tipps gesammelt.
Rhabarber-Liebe
Zu den Rhabarber-Rezepten
Die rosaroten Stangen dürfen im Frühling nicht auf unserem Teller fehlen. Ob süß oder herzhaft: Hier gibt's die besten Rezepte.
Rost frei! Jetzt wird gegrillt
Zu den besten Grillrezepten und Tipps fürs Grillen
Egal, ob Fleisch, Fisch oder Gemüse auf dem Grill landen sollen, hier gibt's die besten Grillrezepte und praktische Tipps fürs Grillen.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Anzeige
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Thymian-Zitronen-Hähnchen
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Braten, Frühling, Für Kinder, Gut vorzubereiten, Hauptspeise, Herbst
Zitronen-Hähnchen
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Zitronen-Hähnchen
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Aus dem Backofen, Die Nachhaltigen, Dünsten, Fettarm, Für Diabetiker, Für Zwei
Warenkunde (alle zeigen)
Es muss nicht immer Hähnchen sein: Auch Pute, Strauß & Co. sind eine echte Delikatesse – und gesund! mehr...
Die frischen Grünen mit intensivem Aroma – für die feine Küche unverzichtbar. mehr...
Ob grün, schwarz oder roter Pfeffer – alle drei stammen von einer Pflanze, dem Pfefferbaum, ab. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
gemüsebettvor 0 Sekunden
Gans ausgefallenvor 1 Sekunde
duftrosevor 5 Sekunden
Ähnliche Einträge
Keine ähnlichen Einträge gefunden