Rezept Honighähnchen mit Thymian und Lavendel

Thymian und Lavendel verleihen diesem im Ganzen gebratenen Hähnchen ein feines Mittelmeeraroma. Der angegossene Weißwein ergibt mit Bratensaft und Honig eine helle Sauce.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Feine Braten
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 755 kcal

Zutaten

6 Zweige
3 EL
neutrales Pflanzenöl
300 ml
trockener Weißwein (oder Gemüsefond + 2 EL Zitronensaft)
3 EL
flüssiger Honig
100 g
kleine schwarze Oliven

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Hähnchen innen und außen waschen und trocken tupfen, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2.

    Die Kräuterzweige waschen und trocken schütteln. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und vierteln. Die Knoblauchzehen ungeschält mit dem Messerrücken zerdrücken. Die Schalotten schälen. Die Zitronenstücke, 2 Knoblauchzehen und je 2 Kräuterzweige in den Hähnchenbauch stecken.

  3. 3.

    Das Öl in den Bräter geben, etwas verteilen und das Hähnchen mit der Brustseite nach unten hineinlegen. Von 2 Thymianzweigen und den übrigen Lavendelzweigen Blätter und Blüten abzupfen und über das Hähnchen streuen. Schalotten und übrigen Knoblauch darum herum im Bräter verteilen. Den Bräter in den heißen Backofen (Mitte, Umluft 180°) schieben und das Hähnchen darin 20 Min. braten. Dann die Hälfte des Weißweins angießen und weitere 20 Min. braten.

  4. 4.

    Inzwischen die Blättchen vom übrigen Thymian zupfen, hacken und mit dem Honig und 1 Prise Salz in einem Pfännchen erwärmen. Das Hähnchen mit dem Thymianhonig bestreichen, wenden und auf der Brustseite ebenfalls mit Thymianhonig einpinseln. Den übrigen Wein angießen und die Oliven hinzufügen. Weitere 20-25 Min. braten, das Hähnchen dabei noch einmal mit dem Rest des Honigs einpinseln. Um zu sehen, ob das Hähnchen fertig ist, stechen Sie in die Brust und in die dickste Stelle einer Keule. Wenn das leicht geht und dabei klarer Fleischsaft austritt, ist das Hähnchen fertig. Ist die Flüssigkeit noch rosig, noch 5-10 Min. weiterbraten (dann gegen Ende evtl. mit Alufolie abdecken, damit die Honigkruste nicht zu dunkel wird, und evtl. noch etwas mehr Weißwein angießen).

  1. 5.

    Das Hähnchen herausnehmen, mit der Geflügelschere teilen, die Füllung entfernen und wegwerfen. Die Hähnchenhälften teilen und zuerst jeweils ein Stück auf vorgewärmte Teller geben. Etwas von dem Bratensaft, den Schalotten und Oliven dazugeben und mit knusprigem Baguette und dem Weißwein, den Sie auch für die Sauce verwendet haben, servieren. (Den Rest vom Hähnchen halten Sie im Bräter im abgeschalteten Ofen für den Nachschlag warm.)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login