Backen

Die besten Florentiner-Rezepte

Köstliches Gebäck aus Mandel und Honig – Florentiner. Wer einmal diese selbst gemachten Florentiner probiert hat, kommt nicht mehr davon los.

Florentiner Rezepte

Florentiner selber machen

Florentiner

Zutaten für ca. 25 Stück:

100 g kandierte Früchte (z. B. Aprikosen, Feigen, Pfirsiche, Kirschen, Birnen, Quitten) | 150 g Sahne | 50 g Butter | 100 g Zucker | 1 Pck. Vanillezucker 1 Msp. Zimtpulver | 3 Tropfen Bittermandelöl | 2 EL Honig | 200 g Mandelblättchen | 2 EL Mehl | 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitungszeit: 70 Minuten | Kalorien: ca. 140 kcal

Florentiner selber machen

1.

Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Die kandierten Früchte klein würfeln.

2.

Sahne mit Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimtpulver, Bittermandelöl und Honig in einem weiten Topf (antihaftbeschichtet) aufkochen und unter Rühren bei starker Hitze 2-3 Minuten kochen lassen, bis die Masse goldbraun ist. Früchte und Mandelblättchen unterrühren. Das Mehl darübersieben und gut unterrühren. Den Topf vom Herd ziehen.

3.

Nach und nach mit einem Esslöffel die Masse in Häufchen mit etwas Abstand aufs Blech setzen, dabei etwas flach drücken (ca. 6 cm Ø). Im Ofen (Mitte) in 7-8 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und sofort mit zwei Esslöffeln die Ränder der Florentiner leicht zusammenschieben und rund formen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

4.

Die Schokolade fein hacken, in eine kleine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Unterseiten der Florentiner dünn damit einpinseln und trocknen lassen.

Weitere Rezepte für Florentiner

Häufig gestellte Fragen & Tipps

Was sind Florentiner eigentlich genau?

Mandeln, Honig, kandierten Früchte und ein feiner, wellenförmiger Überzug aus Schokolade auf der Unterseite: Das sind klassische Florentiner, ein knuspriges Mandelgebäck, was seinem Namen der italienischen Stadt Florenz verdankt. Hier hat einst ein Konditormeister den süßen Klassiker erfunden. Insbesondere in der Weihnachtszeit sind die leckeren Plätzchen begehrt, wobei sie auch das ganze Jahr über als süße Begleiter zu einer Tasse Kaffee oder Tee gereicht werden. Durch köstliche Variationen ist für jeden Geschmack etwas dabei: Ob mit verschiedenen Nüssen, getrockneten Früchten, wie zum Beispiel Cranberries, Aprikosen oder Datteln oder mit Sahne und Mehl, hier bleibt kein Wunsch offen. Im Süden Deutschlands sind Florentiner mit Zimt und Orangenat verfeinert fester Bestandteil des Weihnachtsgebäcks. Andere köstliche Variationen schmecken aber auch über das ganze Jahr.

Wie werden Florentiner am besten aufbewahrt?

Am besten lagerst du Kekse bei Zimmertemperatur in einer Dose. Je nach Sorte können Plätzchen unterschiedlich lang aufbewahrt werden. Florentiner und andere Kekse dieser Art halten sich etwa eine Woche.
 
Entdecke noch mehr leckere und vielfältige Plätzchen- und Keks-Rezepte in unseren Rezeptsammlungen.

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Login