Homepage Rezepte Hugo-Törtchen mit Feigen

Zutaten

1 hellen Biskuitboden (Fertigprodukt, siehe Rezept-Tipp)
4 Blatt weiße Gelatine
25 g Zucker
65 ml Prosecco
220 g Sahne
130 g Quark
350 ml Rotwein
350 ml Orangensaft
50 g Zucker
1 Prise Zimtpulver
1 Ausstecher (ca. 7 cm Ø)

Rezept Hugo-Törtchen mit Feigen

Diese Törtchen erinnern ein wenig an den gleichnamigen Sommerdrink.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
175 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 12 Silikonförmchen (à ca. 90 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Silikonförmchen (à ca. 90 ml)

Zubereitung

  1. Aus dem Biskuitboden 12 kleine Böden ausstechen. Für die Proseccocreme die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Min. einweichen. Gelatine ausdrücken und mit Holunderblütensirup und Zucker in einem Topf erwärmen, bis die Gelatine gelöst ist. Den Prosecco unterrühren.
  2. Sahne steif schlagen. Quark und Zitronenschale unter die Proseccomischung rühren. Ein Drittel der Sahne unterrühren, dann übrige Sahne vorsichtig mit einem Schneebesen unter heben.
  3. Die Proseccocreme in die Silikonförmchen füllen. Jeweils 1 Biskuitboden darauflegen. Die Förmchen mindestens 3 Std. ins Tiefkühlfach stellen. Die tiefgekühlten Törtchen sofort aus der Form drücken und im Kühlschrank in ca. 3 Std. auftauen lassen.
  4. Rotwein mit Orangensaft, Zucker, Zimtpulver und Orangenschale in einem Topf aufkochen, dann offen bei mittlerer Hitze auf etwa ein Drittel einkochen lassen. Die Feigen waschen, trocken tupfen und vierteln. Die Viertel in den Sud geben und ca. 1 Min. mitköcheln lassen, dann herausnehmen. Törtchen mit den heißen Feigen auf einem Teller anrichten. Mit heißem Rotweinsud über gießen und mit je 1 Zitronenmelisseblättchen verziert servieren.

Biskuitboden kaufen

Kaufen Sie einen am besten einen fertigen Biskuitboden beim Bäcker oder Konditor, der die Biskuitböden noch selber macht. Dann den Boden je nach Höhe waagerecht in 2 oder 3 dünne Scheiben schneiden und die kleinen Böden mit einem Ausstecher in der angegeben Größe ausstechen.

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)