Rezept Asiatisch gewürzter Winterrettich

Diese winterliche Antipasta wird nur in der Pfanne zubereitet. Chilipulver, Kurkuma und Schwarzkümmel verleihen dem Rettich eine feine Asia-Note.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Winterküche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 200 kcal

Zutaten

2-3 Msp.
Chilipulver
3/4 TL
Kurkumapulver
3/4 TL
Schwarzkümmelsamen
1 Kästchen
Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Rettiche unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, gegebenenfalls schälen (die Schale kann man mitessen, sie sollte dann aber auf keinen Fall muffig oder schimmelig riechen und ganz sauber sein) und in nicht zu dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

  2. 2.

    So viel Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, dass der Boden ganz knapp bedeckt ist. Darin den Rettich bei großer Hitze anbraten – er sollte nur ganz leicht bräunen. Chili, Kurkuma und den Schwarzkümmel darüberstreuen, salzen und pfeffern, mit Orangensaft begießen und alles sofort gründlich durchrühren. Nun den Rettich 10-15 Min. bei kleiner Hitze dünsten, dabei gelegentlich 1-2 EL Wasser dazugeben, damit nichts anbrennt. Der Rettich sollte aber lediglich mit wenig Flüssigkeit feucht überzogen sein. In der Pfanne ca. 25 Min. abkühlen lassen.

  3. 3.

    Vor dem Servieren den Rettich nochmals gut durchrühren und abschmecken. Wer möchte, kann zusätzlich die Kresse abbrausen, trocken schütteln, abschneiden und über den Rettich streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login