Rezept Baiser-Eistorte

Zugegeben: Die Herstellung dieser Torte ist etwas arbeitsintensiv, aber dafür ist das Ergebnis schön anzusehen und umwerfend im Geschmack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Tortenring von 26 cm Ø (14 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kühlschranktorten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 400 kcal

Zutaten

4
Baiserböden (26 cm Ø; beim Bäcker bestellen oder selbst gemacht)
200 g
Zartbitterkuvertüre
600 g
900 g
4 TL
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Baiserböden bereitstellen. Die Kuvertüre mit einem Messer grob hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. 3 Baiserböden mit der Kuvertüre bestreichen. Die Himbeeren verlesen.

  2. 2.

    Einen Baiserboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. 200 g Sahne mit 1 TL Puderzucker steif schlagen. Die Sahne auf dem Boden verteilen und 150 g Beeren darüberstreuen. Den Boden 20 Min. in das Tiefkühlfach stellen.

  3. 3.

    Inzwischen wieder 200 g Sahne mit 1 TL Puderzucker steif schlagen. Den Boden herausnehmen, den zweiten Baiserboden auflegen, die Sahne darauf verteilen und mit 150 g Beeren bestreuen. Den Boden wieder 20 Min. in das Tiefkühlfach stellen.

  4. 4.

    Inzwischen 200 g Sahne mit 1 TL Puderzucker steif schlagen. Die Torte herausnehmen, den dritten Baiserboden auflegen, die Sahne darauf verteilen und 150 g Beeren darüberstreuen. Den vierten Baiserboden auflegen. Die Torte mindestens 12 Std. ins Tiefkühlfach stellen.

  1. 5.

    Etwa 1 Std. vor dem Servieren die Torte in den Kühlschrank stellen. Die restliche Sahne mit 1 TL Puderzucker steif schlagen. Die Eistorte mit der Sahne rundum locker bestreichen. Die Oberfläche mit den übrigen Himbeeren bestreuen. Die Torte sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login