Rezept BOLINHOS DE BACALHAU

Line

Diese Kartoffel-Fisch-Bällchen sind einfach köstlich, sie schmecken auch kalt und eignen sich perfekt als Fingerfood.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 15 BOLINHOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Reisehunger
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 65 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen und mit den Lorbeerblättern in einem Dämpfeinsatz verteilen. Den Fisch waschen und auf die Kartoffeln legen. In den Dämpftopf so viel Wasser füllen, dass es später den Einsatz nicht berührt, und zum Kochen bringen. Dämpfeinsatz in den Topf stellen, Deckel auflegen und Kartoffeln sowie Fisch 25 - 40 Min. (je nach Kartoffelgröße) garen. Bereits nach 15 Min. testen, ob der Fisch fertig ist - er lässt sich dann auf Fingerdruck zerteilen -, herausnehmen und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Darin Schalotten und Knoblauch bei mittlerer Hitze goldgelb andünsten, dann in eine große Schüssel geben.

  3. 3.

    Die Kartoffeln noch heiß pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und in die Schüssel geben. Den Fisch falls nötig häuten und am besten mit den Fingern (so lassen sich gegebenenfalls selbst kleine Gräten gut aufspüren und entfernen) fein zerzupfen. Mit der Petersilie und dem Eigelb ebenfalls in die Schüssel geben. Mit Muskat und Pfeffer würzen und mit einer Gabel zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten, abschmecken und eventuell nachsalzen (Stockfisch ist selbst nach ausdauerndem Wässern oft noch salzig genug, um die Kartoffelmasse zu würzen).

  4. 4.

    Pflanzenöl in einem großen, weiten Topf auf 160 - 170° erhitzen. Von der Kartoffelmasse mit zwei Esslöffeln kleine Nocken abstechen und im heißen Fett in 3 - 5 Min. goldbraun frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten. Die Bällchen heiß oder kalt verspeisen, dabei Limetten- oder Zitronensaft darüberträufeln.

Rezept-Tipp

Der Stockfisch, also der getrocknete Kabeljau, muss mindestens 1-2 Tage wässern. Dazu den Fisch unter fließendem Wasser abspülen und in ein großes Gefäß mit Deckel und ausreichend kaltem Wasser legen (er nimmt an Volumen zu), das drei-, viermal täglich gewechselt werden muss. Während des Wässerns im Kühlschrank aufbewahren. 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Wichtelmama
Stockfisch ersetzen

Hallo

wer hat dieses Rezept schon probiert und kann mir sagen, ob man den Stockfisch durch frischen Fisch/Fischfilet oder gefrorenen Fisch ersetzen kann?

Wieviel nimmt man dann?

Aphrodite
Fischers Fritz fischt frische Fische.

@Wichtelmama, dieses Rezept habe ich noch nicht probiert. Aber die Cakes habe ich schon gebacken. Mir war der Stockfisch (Kabeljau/Dorsch oder Seelachs) trotz dreimaligem Wasserwechsel (hier im Rezept steht leider keine Angabe, wie der Fisch gewässert wird) zu salzig und wenig wohlschmeckend. Bei frischem Fisch die doppelte Menge nehmen. Gegart über Dampf werden braucht der Fisch nicht, wenn das Fischfleisch püriert wird. Anschließend wird die Kartoffelmasse ja noch frittiert. Ein Mangodipp schmeckt gut dazu. Über Nacht mit Kräuter mariniert, kann man dem Fischfleisch auch noch eine tolle Note mitgeben.

küchengötter
Stockfisch wässern

Liebe Aphrodite, 

 

vielen Dank für den Hinweis, dass die Angabe fehlte, haben wir soeben im Tipp ergänzt.

 

Viele grüße,

das Küchengötter-Team

 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login