Rezept Bretonische Galettes

Line

Galettes sind die deftigen Verwandten der Crêpes. Leider ist diese traditionelle, aber außergewöhliche Speise in Deutschland nur sehr selten zu finden.

Bretonische Galettes
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
16 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

100 g
3/4 TL
ca 1 1/2 l
etwas
etwas Olivenöl

Zubereitung

  1. 1.

    Höchste Priorität, wenn man den Teig traditionell herstellen möchte: von Hand kneten und Wasser nach und nach hinzugeben! Mehl und Salz vermengen. Dann langsam Wasser hinzufügen,kneten, Wasser, kneten, .... bis ein glatter Teig entsteht. Es sollten keine Teigreste in der Schüssel kleben.

  2. 2.

    Nun wieder etwas Wasser hinzufügen, kneten, Wasser, kneten,... Der Teig soll nur ganz langsam von seiner festen Kondistenz zur matschigen und dann flüssigen übergehen.

  3. 3.

    Zieht man die Hand aus dem Teig und es perlen hauchdünne "Fäden" ab, hat der Teig die richtige Kondistenz. Es kann sein, dass er mit der Zeit noch etwas quillt und noch mehr Wasser hinzugegeben werden muss.

  4. 4.

    Auf einer Crêpeplatte oder ersatzweise in einer großen Pfanne, die leicht mit Öl ausgepinselt ist, die Galettes ausbacken. Je dünner, desto besser!

  1. 5.

    Sofern man die Galettes auf einer Crêpeplatte macht, können Zutaten zum Füllen wie Ei, Schinken, Käse, Zwiebeln, Ratatouille, etc. direkt auf die Galette gegeben werden. In einer Schale Buttermilch getränkt werden sie oft auch als Vorspeise serviert.

Rezept-Tipp

Was sind Bretonische Galettes?
Als Galettes wird die herzhafte Variante des französischen Crêpes bezeichnet. Die Galettes stammen ursprünglich aus der Bretagne, woher auch ihr Name herrührt. Die markanten Merkmale der Bretonischen Galettes sind ihre Zutaten und ihre Form. Denn sie werden traditionell mit Buchweizenmehl zubereitet und nach dem Braten werden die Seiten hochgeklappt, sodass eine vier- doer sechseckige Form entsteht. Manchmal werden auch noch Weizenmehl, Öl oder Eier unter den Teig gemischt. Gebacken werden die Galettes –ebenso wie die süßen Crêpes – auf einer Crepière. Dazu passt wunderbar ein Cidre. 

Mit was kann ich Galettes füllen?
Ganz klassisch werden Galettes mit einem Spiegelei und geriebenem Käse (Emmentaler) gefüllt, dann heißen sie Galettes Completes. Doch natürlich kannst du sie je anch Geschmack mit den Zutaten deiner Wahl füllen, so, wie auch bei Pfannkuchen oder Crêpes.

Auch lecker: Galettes mit Ratatuoille | Galettes mit Birnen und Speck | Galettes mit Radieschensalat

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login