Rezept Erdbeerkonfitüre mit Akazienblüten

Die frühlingsduftende Akazienblüten sind eigentlich Robinienblüten. Echte Akazien sind nämlich gar nicht winterhart und wachsen bei uns nicht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 1700 ML
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marmeladen & Gelees
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 g
Gelierzucker 3plus1
3-4 Handvoll Akazienblüten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und Stiel und Stielansatz entfernen. Erdbeeren mit dem Zitronensaft in einem Topf pürieren. Den Gelierzucker unterrühren. Die Akazienblüten von den Stielen streifen.

  2. 2.

    Den Topf auf den Herd setzen und die Erdbeermischung aufkochen, dabei regelmäßig rühren. Die Früchte 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Akazienblüten unterrühren, den Topf vom Herd nehmen und die Konfitüre zügig in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ich habe mich gewundert,...

wie viele Robinien im Augenblick blühen und an denen ich bisher achtlos vorbeigefahren bin. Die Mühe lohnt, die Blütenblätter abzuzupfen. Das wird eine ganz, ganz tolle Marmelade und heißt jetzt "Meine bisher beste". 3plus1 Zucker habe ich allerdings nicht verwendet. Die Marmelade soll dann nicht so haltbar sein. Statt Saft habe ich einfach 3 Zitronenscheiben mitkochen lassen. Gibt eine wunderschöne Farbe und mit den Blütensprenkeln noch mal so schön.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login