Rezept Felchen mit Pfifferlingen in Weinsauce

Am Bodensee wirde der forellenähnliche Fisch Felche genannt, in Bayern heißt er Renke und wird meist im Ganzen gebraten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 60 kcal

Zutaten

350 g
kleine Pfifferlinge
2 EL
3 EL
1 EL
Öl
½ l Weißwein
140 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die trockenen Pfifferlinge mit einem Pinsel säubern, Stielenden abschneiden. Die Pilze beiseite stellen. Den Backofen auf 50° vorheizen, Teller darin erwärmen.

  2. 2.

    Die Felchenfilets mit Küchenpapier trockentupfen, die Gräten mit einem spitzen Messer oder einer Pinzette entfernen. Die Filets salzen und pfeffern, in Mehl wenden. In einer Pfanne die Butter mit dem Öl erhitzen und die Filets darin bei mittlerer Hitze etwa 3 Min. pro Seite braten. Aus der Pfanne heben und im Ofen warm halten.

  3. 3.

    Die Pfifferlinge bei stärkerer Hitze in dem verbliebenen Fett braten, bis der austretende Pilzsaft gerade verdampft ist. Die Pilze mit Salz und Zitronensaft würzen, ebenfalls warm halten.

  4. 4.

    Für die Sauce den Wein bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Die kalte Butter in kleinen Stücken mit einem Schneebesen kräftig in den Wein schlagen, die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Die Felchenfilets auf den vorgewärmten Tellern anrichten, die Sauce angießen und mit den Pilzen bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login