Homepage Rezepte Fischterrine mit Spinat und Lachs

Rezept Fischterrine mit Spinat und Lachs

Diese Terrine bietet eine tolle Möglichkeit, Lachs in der Schwangerschaft zu genießen: als Brotbelag oder zu Ofengemüse und Salat.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
110 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Kastenform (ca. 800 ml Inhalt; 10 Scheiben)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kastenform (ca. 800 ml Inhalt; 10 Scheiben)

Zubereitung

  1. Den Spinat auftauen. Mit Haferflocken und Sojacreme mischen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Das helle Fischfilet in Würfel, den Lachs in fingerdicke Streifen schneiden. Beides mit Zitronensaft und -schale mischen, salzen und pfeffern. Das Ei trennen. Spinatmix mit dem hellen Fisch, Eigelb und Muskat pürieren. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.
  2. Backofen auf 180° vorheizen. Eine Kastenform fetten. Im Wechsel Fischfarce und Lachsstreifen einschichten, andrücken, Deckel oder Backpapier auflegen. Im Ofen (Mitte) 30-40 Min. garen. Abkühlen lassen, mind. 4 Std. kalt stellen.

Tipp: Die Terrine bleibt im Kühlschrank mind. 5 Tage frisch.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Möhrenreis mit Lachsfilet

34 leckere Rezepte mit saftigem Lachsfilet

Beeren-Joghurt-Terrine

Die besten Rezepte für süße Terrinen

Spinatpastete

Alle Spinat Rezepte