Homepage Rezepte Gebeiztes Thunfischfilet

Zutaten

1 Stück Ingwer (1 cm)
400 g Thunfisch in Sushi-Qualität (Bonito, ca. 4 cm dick)
3 TL Meersalz
1 TL Vanillezucker
1 EL Kapern (aus dem Glas)
50 g Parmesan
1/2 Bund Rucola
Küchengarn
Einweg-Aluschale
1 Handvoll Buchenspäne (ersatzweise Tannen- oder Fichtenspäne)

Rezept Gebeiztes Thunfischfilet

Geräucherter Thunfisch ist eine seltene und hoch geschätzte Spezialität. Servieren Sie dazu ganz schlicht frisches Weißbrot und etwas Olivenöl zum Beträufeln.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
300 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen als Vorspeise

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen als Vorspeise
  • 1 Stück Ingwer (1 cm)
  • 400 g Thunfisch in Sushi-Qualität (Bonito, ca. 4 cm dick)
  • 3 TL Meersalz
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Kapern (aus dem Glas)
  • 50 g Parmesan
  • 1/2 Bund Rucola
  • Olivenöl
  • Küchengarn
  • Einweg-Aluschale
  • 1 Handvoll Buchenspäne (ersatzweise Tannen- oder Fichtenspäne)

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und fein reiben. Das Thunfischfilet mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Küchengarn quer zur Faser binden. So lässt es sich später besser schneiden. Das Filet beidseitig mit Ingwer bestreichen. Salz, Vanillezucker und Pfeffer mischen. Ein Drittel davon in eine Auflaufform streuen. Das Fischfilet darauflegen und mit der restlichen Mischung bestreuen. Über Nacht im Kühlschrank offen beizen.
  2. Den Thunfisch herausnehmen und 1 Std. offen trocknen lassen. 3-4 Kohlen vorglühen. Buchenspäne in die Aluschale streuen, die Schale auf den Kohlenrost des Kugelgrills stellen und 2 heiße Kohlen hineinlegen. Den Rost einhängen, das Filet darauflegen und den Deckel schließen. Das Filet 1 Std. bei 40-50° räuchern. Dann vorsichtig mit einem Pfannenwender vom Rost heben und abkühlen lassen.
  3. Die Kapern mit 5 EL Wasser übergießen und beiseitestellen. Parmesan in Späne hobeln. Rucola waschen, trocken schütteln und die Stiele abschneiden. Die Kapern abgießen und abtropfen lassen. Den Thunfisch in dünne Scheiben schneiden und auf vier Teller verteilen. Mit Parmesanspänen, Kapern und Rucola bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login