Homepage Rezepte Gebratener Asia-Reis

Rezept Gebratener Asia-Reis

Perfekt zum Zaubern, denn es funktioniert nur mit Reis vom Vortag – frischer würde klumpen und kleben. Schmeckt mit fast allem Gemüse und auch mit Früchten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
375 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Staudensellerie waschen und von den groben Blättern befreien, die feinen Blätter hacken. Die Stangen quer in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, vom dunklen Grün und den Wurzelbüscheln befreien und schräg in Scheiben schneiden. Die Sprossen bzw. den Mais in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Ingwer schälen, in Scheiben und dann in Stifte schneiden.
  2. Einen Wok oder eine große Pfanne stark erhitzen und darin 1 EL Öl kreisen lassen, bis es fast raucht. Abgießen und nun 2 EL Öl darin erhitzen. Den gekochten Reis darin unter ständigem Rühren 2–3 Minuten braten und wieder herausnehmen.
  3. Das übrige Öl im Wok erhitzen. Lauchzwiebeln und Ingwer darin 30 Sekunden unter Rühren braten. Dann den Staudensellerie dazugeben und in 1–2 Minuten bissfest braten, dabei ständig rühren.
  4. Jetzt den Herd auf mittlere Hitze stellen und das Gemüse mit Sojasauce und 2 EL Wasser ablöschen. Den Reis dazugeben und unter Rühren erhitzen. Falls nötig, mit Salz abschmecken. Die Eier verquirlen und zum Reis geben. Alles verrühren und noch kurz garen, sodass die Eier gerade gestockt, aber nicht trocken sind. Gleich servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

1 Rezept für 100 Varianten

Eine gute Idee, wenn mal Reis übrig bleibt! Kann man sicher auch super mit vielen anderen Dingen kombinieren. Sehr empfehlenswertes Restlrezept.

 

Anzeige
Anzeige
Login