Homepage Rezepte Gefüllte Patissons »Ufos«

Zutaten

2 Laugenbrezeln (ca. 100 g)
250 ml Milch
150 g Schafkäse
75 g Butter
1 Ei
1 TL rosenscharfes Paprikapulver
100 g Sahne
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Zucker

Rezept Gefüllte Patissons »Ufos«

Wenn du deinen Kindern erzählst, es gäbe gefüllte "Ufos" zu Mittag, werden sie wahrscheinlich vor Neugierde platzen und sicherlich nicht enttäuscht werden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
415 kcal
leicht

Für 4-6 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4-6 Personen:

Zubereitung

  1. Die Brezeln in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch lauwarm erhitzen und über die Brezeln gießen.
  2. Inzwischen die Patissons waschen. Oben jeweils einen ca. 2 cm dicken Deckel abschneiden und beiseite legen. Die kleinen Kürbisse vorsichtig aushöhlen (Step 1), dabei einen Rand von ca. 1/2 cm stehen lassen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  3. Den Schafkäse grob würfeln, die Walnüsse grob hacken. Den Käse, die Nüsse und das Kürbisfleisch in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und klein schneiden. 50 g Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin 4 Min. dünsten. Den Backofen auf 200° vorheizen.
  4. Die Frühlingszwiebeln mit den eingeweichten Brezeln, dem Ei, der Petersilie, dem Thymian und 1/2 TL Paprikapulver zum Kürbisfleisch in die Schüssel geben und alles gut vermengen. Die Patissons füllen (Step 2) und in eine feuerfeste Form stellen.
  5. Die restliche Butter in Flöckchen auf die gefüllten Kürbisse setzen. Die übrige Füllung in der Form verteilen. 2 EL Wasser zugeben und die »Ufos« im heißen Backofen (unten, Umluft 180°) ca. 30 Min. backen.
  6. Inzwischen die Sahne mit 2 EL Wasser, dem Tomatenmark, dem restlichen Paprikapulver, Salz und Zucker verrühren. Die Sauce in die Form gießen, die Deckel auf die Patissons setzen (Step 3) und weitere 20 Min. backen. Dazu schmeckt Reis oder Baguette.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Füllung variiert

Meine Schwester hat mir einige Patissons geschenkt, zwei davon habe ich gefüllt und dieses Rezept als Grundlage genommen. Einiges habe ich allerdings verändert, weil ich nicht alle Zutaten im Hause hatte.

Unglaublich lecker

Befinde mich gerade mal wieder in einer Zucchini- und Patissonsschwemme und freue mich immer über neue Rezepte. Dieses hier ist ein aboluter Genuss. Könnte man vielleicht mit Champignons noch etwas steigern. Das probiere ich beim nächsten Mal.

Anzeige
Anzeige
Login