Rezept Hähnchencurry mit Ananas

Das thailändisch-indisch inspirierte Curry kombiniert fruchtige Ananas und Tomate mit scharfer Currypaste. Der Joghurt gleicht die Gegensätze. Dazu passt Reis.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Gesund essen bei Osteoporose
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

2 EL
Maiskeimöl
1 EL
rote Currypaste
250 ml
Hühnerbrühe
5 EL
Magermilchpulver
2 TL
Speisestärke
4 EL
helle Sojasauce

Zubereitung

  1. 1.

    Hähnchenbrust trockentupfen und in dünne Scheiben schneiden. Staudensellerie putzen, waschen, schräg in Stücke schneiden. Tomaten waschen, halbieren. Ananas würfeln.

  2. 2.

    Öl im Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen, Currypaste einrühren und kurz anbraten. Hühnerbrühe angießen, 5 Min. köcheln lassen. Fleisch, Sellerie und Ananas zufügen und 7-8 Min. leicht köcheln lassen.

  3. 3.

    Joghurt mit Milchpulver und Speisestärke glatt rühren. Zum Curry geben, nochmals aufkochen lassen. Tomaten untermischen. Hähnchencurry mit Sojasauce und Salz abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Passables Rezept, aber ...

... eigentlich ist es mir lieber, wenn ich entweder echt indisch oder echt thailändisch koche. Warum bei den Zutaten Magermilchpulver dabei ist, fragte ich mich bis ich die Tags las. Aha, wegen der Calciumzufuhr. Ohne gelingt es jedenfalls auch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login