Homepage Rezepte Hirse-Pfirsich-Brei

Rezept Hirse-Pfirsich-Brei

Dieser Vollmilchbrei mit Pfirsich ist ein toller Gute-Nacht-Brei für die warmen Sommermonate. Aber auch im Winter schmeckt er gut, z. B. mit Mango.

Rezeptinfos

unter 30 min
215 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Portion

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Portion

Zubereitung

  1. Die Hirseflocken mit den Haferflocken in den Mixtopf geben, den Mixtopfdeckel verschließen, den Messbecher einsetzen und die Flocken 20 Sek./Stufe 10 mahlen. Den Deckel wieder öffnen und das gemahlene Getreide mithilfe des Spatels nach unten schieben. Die Vollmilch dazugeben, den Mixtopfdeckel wieder verschließen und die Getreide-Milch 3 Min./90°/Stufe 2 erhitzen.
  2. Anschließend den Messbecher entfernen und den Brei 5 Min./Stufe 3 abkühlen lassen. Inzwischen den Pfirsich waschen, halbieren und entsteinen. Den Pfirsich zum Brei geben und den Messbecher mit der Öffnung nach oben wieder aufsetzen.
  3. Fein pürieren Sie den Brei 45 Sek./Stufe 10. Für ältere Babys, die gröbere Konsistenzen mögen, pürieren Sie den Brei 3 Sek./Stufe 6. Wenn Sie den Brei als Trinkbrei geben wollen, lassen Sie ihn auf 50° abkühlen, fügen noch 50 g Wasser hinzu und pürieren den Brei 45 Sek./Stufe 10.

Ist dir der Brei anfangs noch zu flüssig, warte ein paar Minuten. Während der Brei weiter abkühlt, dickt er stärker an. Wenn du keine Hirseflocken dahast, kannst du diese durch Haferflocken ersetzen. Die Haferflocken kannst du gut vormahlen, dann musst du nur 20 g Hafermehl dazugeben. Hirseflocken solltest du lieber nicht vormahlen, sie werden schnell ranzig und sollten daher stets im Kühlschrank aufbewahrt und rasch verbraucht werden.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Saisonkalender

Saisonkalender

Vorkochen fürs Wochenbett: unsere besten Rezeptideen und Tipps

Vorkochen fürs Wochenbett: unsere besten Rezeptideen und Tipps

Pfirsiche

Pfirsiche

Login