Homepage Rezepte Karibikkuchen

Zutaten

4 Eier
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml 200 ml Ananassaft
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Puderzucker
3 EL Ananassaft
Fett für die Form

Rezept Karibikkuchen

Wie wäre es mit einem Hauch Karibik am Morgen? Dann backen Sie diesen luftig-lockeren Kuchen mit dem zarten Aroma von Ananas und dem wunderbaren Duft von Kokosnuss!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
245 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Kranzform von 26 oder 28 cm Ø (20 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kranzform von 26 oder 28 cm Ø (20 Stücke)

Zubereitung

  1. 100 g Kokosraspel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett leicht anrösten. Die Kranzform fetten und mit 1 EL ungerösteten Kokosraspeln ausstreuen. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Ananassaft dazugeben. Angeröstete Kokosraspel, Mehl und Backpulver rasch unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und den Kuchen im Ofen (unten, Umluft 180°) 45-50 Min. backen.
  3. Den Puderzucker mit dem Ananassaft zu einem dünnen Guss anrühren und den warmen Kuchen damit bestreichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

Nach "Carnival" geht's mit karibischem Frühstück weiter

von Rio in die Karibik. Der Kuchen gefällt mir heute morgen, gleich gehts in die Küche und wird gebacken.  Für's  2. Frühstück.

 

im Ofen

Der Kuchen ist wirklich einfach zu machen und duftet gerade köstlich aus dem Ofen.

Ein Tipp!

Für die angegebene Teigmenge reicht eine Kranzform mit 24 cm Durchmesser oder eine Kastenform. Leider hab ich nur eine 26 cm Form, so dass mein Kuchen etwas flach ausgefallen ist.

duftet lecker

eine schöne Abwechslung und einfach gemacht.

Wirklich luftig-locker

Genauso lecker wie schnell gemacht :-) 

Der Ananassaft kam aus der Dose (die Fruchtstücke werden für einen Salat verwertet), nur auf das Ausstreuen der Form mit den Kokosraspeln habe ich verzichtet. Ich hatte Bedenken, dass sie eventuell verbrennen. Die Temperatur mußte ich drosseln und bereits zehn Minuten vor Backende ganz ausstellen, sonst wäre der Kuchen zu dunkel geworden. Aber nach 45 Minuten war er dann perfekt :-)

 

 

Anzeige
Anzeige
Login