Rezept Klassisches Sahne-Dressing

Heringsfilet und geräuchertes Forellenfilet werden von diesem sahnigen Dressing optimal begleitet. Aber auch Salat, Gurke und Chicorée kommen dadurch gut zur Geltung.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Salat - 50 Dressings
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 140 kcal

Zutaten

1-2 EL Zucker
100 g
100 g
1 Prise
Meersalz (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Zitronensaft mit dem Zucker mischen und so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

  2. 2.

    Unter Rühren erst die Sahne zugeben, dann die saure Sahne unterrühren. Nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Zu süß

Zwar habe ich dieses Dressing nicht für Matjes zubereitet sondern es für einen Gurkensalat verwendet, aber in jedem Fall meine ich, dass es mit einem oder sogar zwei Esslöffeln Zucker zu süß wird. Für meinen Geschmack reicht ein Teelöffel. (Vielleicht war es ein Übertragungsfehler beim Rezeptschreiben?) Ansonsten mag ich das Dressing, beim Gurkensalat obendrein mit Dill.

küchengötter
Dressing

Liebe Flicka,

 

im Original-Rezept sind tatsächlich auch 1-2 EL Zucker angegeben. Wahrscheinlich liegt es daran, dass 3 EL Zitronensaft für manch einen Geschmack sonst zu sauer sind. Wenn es um süß und sauer geht, hat ja jeder so seine eigene Meinung. Wir würden aber auch empfehlen erst einmal mit 1 TL Zucker anzufangen und am Ende vielleicht noch einmal nach Bedarf Zucker dazuzugeben.

 

Viele Grüße,

das Küchengötter-Team

Kochmamsell
Auch zu süß
Klassisches Sahne-Dressing  

Habe diese Soße heute zu geräucherten Heringsfilet gemacht. Mir war sogar ein EL Zucker zu viel. Habe das ausbalanciert mit mehr Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Ingwer und Dill brachten das i-Tüpfelchen. Das Rezept landete im Kochbuch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login