Homepage Rezepte Knabbermix mit Suchtpotential

Zutaten

50 g Mandeln
50 g Erdnüsse
50 g Pekannüsse (oder Walnüsse)
25 g Salzbrezeln
25 g Butter
25 g dunkler Roh-Rohrzucker (z.B. Muscovado)
1 EL Ahornsirup
1 TL Worchestershiresauce
1/4 TL Chipotle-Pulver (ersatzweise Cayennepfeffer)
1/4 TL gemahlener Ingwer (Pulver)
Grobes Meersalz (z.B. Fleur de Sel oder Maldon)

Rezept Knabbermix mit Suchtpotential

Ob als Eisbrecher auf Parties oder zum gemütlichen Filme-Abend auf dem Sofa, diese rauchig-scharfe Nussmischung ist schneller weggeknabbert als einem lieb ist.

Rezeptinfos

leicht
Portionsgröße

4-6

Zutaten

Portionsgröße: 4-6
  • 50 g Cashewnüsse
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Erdnüsse
  • 50 g Pekannüsse (oder Walnüsse)
  • 25 g Salzbrezeln
  • 25 g Butter
  • 25 g dunkler Roh-Rohrzucker (z.B. Muscovado)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Worchestershiresauce
  • 1/4 TL Chipotle-Pulver (ersatzweise Cayennepfeffer)
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer (Pulver)
  • Grobes Meersalz (z.B. Fleur de Sel oder Maldon)

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175°C vorheizen. Nüsse und Salzbrezeln in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Butter, Roh-Rohrzucker und Ahornsirup in einem kleinen Topf erhitzen und unter Rühren solange leicht köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Worchestershiresauce, Chipotle- und Ingwerpulver gut unterrühren und nach persönlichem Geschmack weiter abschmecken (Chipotle nennt man geräucherte Jalapenos, die ein wunderbar rauchiges Aroma mitbringen, zu beziehen sind sie über mexikanische Lebensmittelgeschäfte oder online).
  3. Die Würzsauce über die Nüsse und Salzbrezeln geben und gründlich untermengen, dann großflächig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Die Nüsse dabei möglichst sorgfältig voneinander trennen. Mit ein wenig grobem Meersalz bestreuen (Worchestershiresauce und Brezeln sind schon salzig!), dann im Ofen auf mittlerer Höhe etwa 15 Minuten rösten und mindestens einmal zu Halbzeit z.B. mit einem Pfannenwender gut durchmischen.
  4. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auf dem Blech abkühlen lassen. Am besten noch am gleichen Tag vernaschen, sonst in einem luftdichten Behälter auch ein paar Tage haltbar (die Salzbrezeln verlieren allerdings mit der Zeit ihre Knusprigkeit).

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login