Homepage Rezepte Kokosliebe

Rezept Kokosliebe

Wer Kokos mag, wird diese Joghurtalternative lieben. Mit Kokosmilch hergestellt schmeckt diese Joghurt herrlich exotisch und schmeckt gut mit Früchten und Granola als Topping.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
335 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 8 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 Portionen

Zubereitung

  1. In einer Schüssel 100 g Kokosmilch mit der Gelatine verrühren und 5 Min. quellen lassen.
  2. Übrige Kokosmilch in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen. Die Gelatinemischung einrühren und unter Rühren erhitzen, bis die Gelatine gelöst ist. Die Flüssigkeit darf dabei nicht kochen und sollte bestenfalls nicht heißer als 38-40° werden. Das fühlt sich handwarm an. (Bei der Zubereitung mit Agar-Agar musst du die Kokosmilch 2 Min. aufkochen und danach passend abkühlen lassen.)
  3. Honig und Starterkultur unter die Kokosmilch rühren. Wichtig: Wenn die Milch vorher zu heiß war, unbedingt erst abkühlen lassen, damit die Bakterien nicht gekillt werden!
  4. Jetzt die Flüssigkeit auf die Portionsgläser des Joghurtbereiters aufteilen und dann im Gerät 24 Stunden bei 38° warm halten und ruhen lassen. Anschließend die Gläser für mind. 5 Std. in den Kühlschank stellen, damit die Joghurtalternative noch etwas fester wird.

Tipp: Verwende für ein optimales Ergebnis Kokosmilch ohne Zusatzstoffe. Den Honig benötigen die Bakterien, um Energie zu haben. Die bekommen sie nicht mit einer Low-Carb-Zuckeralternative. Der Zucker wird bei der Fermentation verbraucht.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Naturjoghurt selbst machen

Die besten Rezepte für selbstgemachten Joghurt

Kokosmilchreis mit Passionsfruchtsauce

5 himmlische Rezepte für Kokosmilchreis

Limetten-Kokos-Kuchen

Unsere liebsten Kokoskuchen Rezepte